Silikon-Lupen: Dank LSR-Dosiertechnik präzise gefertigt

Reinhardt-Technik produziert auf seinem Stand auf der Fakuma 2021 gemeinsam mit Rico solche Flüssigsilikon-Lupen. Foto: Rico

Reinhardt-Technik produziert gemeinsam mit Rico auf der Fakuma Flüssigsilikon-Lupen – dabei ist die LSR-Dosiertechnik ein zentrales Element.

Bereits über 50 LSR-Dosiermaschinen von Reinhardt-Technik laufen beim österreichischen Spritzgießer Rico Elastomere Projecting in Thalheim bei Wels bei der Silikon-Verarbeitung. Die gute Zusammenarbeit der beiden Unternehmen wird nun auch für Besucher auf der Fakuma 2021 sichtbar. Dort spritzt Reinhardt-Technik eine Silikon-Lupe mit Rico-Technologie am eigenen Messestand. Vorgestellt wird die Werkzeug- und Automatisierungstechnik von Rico, kombiniert mit exakter und energieeffizienter Dosieranlagentechnik von Reinhard-Technik.

Die LSR-Dosiertechnik sorgt für die exakte Menge

Die LSR-Dosiertechnik LSR E-Twin Connect hat Reinhardt-Technik für 2K-Anwendungen mit Flüssigsilikon entwickelt. Foto: Reinhardt-Technik

Rico fertigt die flexiblen, optischen Lupen auf einem Vierfach-Werkzeug. Hochpräzise Dosierungsmechanismen der Dosieranlagen von Reinhardt-Technik fördern die exakte Menge an Material in das Werkzeug, um die vier Kavitäten vollständig zu füllen. Materialeinsparungen, verringerte Zykluszeiten und eine abfallfreie Produktion werden mit abgestimmten Kaltkanalsystemen von Rico erreicht. Nur knapp 35 s Zykluszeit benötigt das Produkt, um lupenrein aus dem Werkzeug zu fallen. Gefertigt wird es auf einem Arburg Allrounder 370 A mit 600 kN Schließkraft.

Lupen bestehen aus Vollsilikon

Das eingesetzte Material Lumisil 7601 mit 60 Shore A von Wacker vulkanisiert zu hochtransparenten, glasklaren Teilen aus, die hohen Hitzebelastungen standhalten und sich damit sehr gut für die Herstellung von Linsen und anderen optischen Elementen eignen. Die kleinen Vollsilikon-Lupen sorgen für eine klare und genaue Vergrößerung von Texten und Bildern.

sk