Zum Inhalt springen

Kooperation für biobasierte Polyolefine

Cracker bei Lyondell Basell in Wesseling: Im Rahmen einer Kooperation liefert Neste biobasierte Rohstoffe, die in den Prozess zur Herstellung von Polyolefinen eingespeist werden. Foto: Lyondell Basell

Neste und Lyondell Basell vereinbaren eine Kooperation, um Herstellern von Markenartikeln biobasierte Polyolefine in großen Mengen zugänglich zu machen.

Neste und Lyondell Basell geben eine langfristige Kooperation bekannt, durch die Lyondell Basell für die Herstellung seiner Polyolefine von Neste biobasierte Rohstoffe bezieht. Neste vertreibt diese Rohstoffe unter der Marke Neste RE, die sich aus landwirtschaftlichen Abfällen sowie Rückstandsölen und Fetten speisen. Dieses Material wird in einem Cracker am Lyondell Basell Standort in Wesseling aufgespalten, zu Polymeren weiterverarbeitet und unter dem Markennamen Circulen Renew angeboten.

Kooperation unterstreicht strategische Beziehung

“Mit dieser Vereinbarung wird unsere strategische Beziehung mit Lyondell Basell weiter gefestigt. Wir teilen mit Lyondell Basell die Dringlichkeit, sich aktiv an der Eindämmung des Klimawandels und dem Wechsel zu einer bio-basierten Kreislaufwirtschaft zu beteiligen“, so Mercedes Alonso, Executive Vice President, Renewable Polymers und Chemicals bei Neste. „Bereits vor zwei Jahren wurde zum ersten Mal biobasiertes Polypropylen und Polyethylen im groß-industriellen Maßstab mit erneuerbaren Bestandteilen hergestellt. Ich freue mich auf die nächsten Meilensteine, die wir gemeinsam erreichen können.“

„Gemeinsam mit Neste können wir unsere Kunden noch besser bei der Herstellung von nachhaltigeren Produkten unterstützen“, sagt Richard Roudeix, Senior Vice President Olefins und Polyolefins bei Lyondell Basell. „Diese erweiterte Zusammenarbeit ist ein wichtiges Element zum Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele. Seit Anfang dieses Jahres haben wir bereits mit der Einführung der Circulen Produkte und der ISCC Plus Zertifizierung für unsere europäischen Polymer-Standorte Fortschritte in diesem Bereich gemacht.“

Durch ihre Zusammenarbeit tragen Neste und Lyondell Basell dazu bei, den europäischen Markt für nachhaltige Polymere und Chemieprodukte zu entwickeln. Durch die kontinuierliche Lieferfähigkeit an industriell nutzbaren Mengen nachhaltiger Polymere auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen aus erneuerbaren und bio-basierten Quellen, versetzen die Unternehmen Hersteller von Markenartikeln in die Lage, ihr Angebot an nachhaltigen Produkten stetig zu erweitern.

Polyolefine von biobasiert bis chemisch recycelt

Lyondell Basell stellte im April 2021 die Circulen Produktfamilie vor. Die Circulen Renew Produktlinie umfasst Polymere, die auf Basis von biobasierten Rohstoffen wie Neste RE hergestellt werden. Polymere aus dem mechanischen Recycling von Kunststoffabfällen werden unter Circulen Recover vertrieben. Polymere, die aus einem chemischen Recyclingverfahren hergestellt werden, bei dem Kunststoffabfälle wieder in molekulare Rohstoffe umgewandelt werden, tragen den Namen Circulen Revive.

mg

Schlagwörter: