Direkt zum Inhalt
Biowerkstoffe

Biobasierte Polyolefine: Kaffeesatz als Füllstoff

Avient erweitert sein Angebot an biobasierten Polyolefinen und gibt Kaffeesatzabfällen als Füllstoff ein zweites Leben.

Die neuen biobasierten Polyolefine Maxxam Bio können bis zu 40 % Biofüllstoff aus Kaffeesatz oder Zellulosefasern enthalten.

Avient erweitert sein Portfolio an biobasierten Maxxam Bio Polyolefinen um neue Typen, die Zellulosefasern oder recycelten Kaffeesatz als Füllstoff enthalten. Diese Typen bieten eine eine Alternative zu konventionell gefüllten Polyolefinen.

„Dank unserer materialwissenschaftlichen Kompetenz ist es gelungen, mit Kaffeesatz ein Material als Füllstoff zu nutzen und zu verwerten, das sonst im Abfall gelandet wäre. So leisten wir einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft“, sagt Matt Mitchell, Director of Global Marketing, Specialty Engineered Materials bei Avient.

Die erstmals auf der K-Messe im Oktober 2022 vorgestellten biobasierten Polyolefine Maxxam Bio werden sowohl mit biobasiertem Harz als auch mit Füllstoffen aus natürlichen Quellen wie Olivensamenpulver formuliert. Das Portfolio umfasst nun neue Typen mit bis zu 40 % Füllstoff aus Zellulosefasern oder Pulver aus recyceltem Kaffeesatz. Die Verwendung eines biobasierten Harzes mit einem natürlichen Füllstoff erhöht die Nachhaltigkeit und reduziert die CO2-Bilanz des Produkts im Vergleich zu Alternativen aus fossilen Rohstoffen.

Kaffeesatz als Füllstoff bietet zahlreiche Vorteile

Zusätzlich zu den Vorteilen der Nachhaltigkeit verbessert die Verwendung von biobasierten Füllstoffen das Gewicht im Vergleich zu Polymeren, die traditionell mit Talkum, Kalziumkarbonat oder Glasfasern gefüllt werden. Sowohl mit Zellulose als auch mit Kaffee gefüllte Typen haben einen guten Glanz und eine gute Oberflächenbeschaffenheit. Die kaffeegefüllten Typen bieten eine einzigartige optische Differenzierung, während die zellulosegefüllten Typen leicht einzufärben sind und bessere mechanische Eigenschaften als mineralgefüllte Typen haben.

Ad

Je nach Kundenanforderung können diese Formulierungen so angepasst werden, dass sie zusätzliche Leistungsmerkmale wie Kratzfestigkeit, UV-Beständigkeit und Beständigkeit gegen Schimmel und Bakterien aufweisen.

Biobasierte Polyolefine für den Fahrzeuginnenraum

Maxxam Bio biobasierte Polyolefine mit Cellulosefasern oder Kaffeepulver eignen sich für Anwendungen wie Fahrzeuginnenteile (Dekorteile, Kofferraumseitenverkleidungen, Säulen, Becherhalter), Konsumgüter (Tisch- und Küchengeschirr, Haushaltswaren) sowie Verpackungskappen und -verschlüsse. Sie werden derzeit in Europa hergestellt, sind aber weltweit im Handel erhältlich. mg

Passend zu diesem Artikel