Tim – das Fahrtenbuch für die Spritzgießform

Das neue System TiM by Strack soll insbesondere dabei helfen, die vielfältigen Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung zu lösen. Foto: Strack Norma
Das neue System TiM by Strack soll als "Fahrtenbuch für die Spritzgießform" insbesondere dabei helfen, die vielfältigen Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung zu lösen. Foto: Strack Norma

Mit Tim by Strack gibt es nun ein "Fahrtenbuch" für die Spritzgießform. Das neue System erfasst diese Daten und speichert sie lokal.

Ein "Fahrtenbuch" für die Spritzgießform kann ein erster Schritt in Richtung Digitalisierung sein. Denn Daten sichern, Transparenz schaffen, außerdem die Produktion optimieren ist eine Herausforderung, vor der heute die Unternehmen der Formenbaubranche stehen. Der Lüdenscheider Normalienspezialist Strack Norma will die Anwender dabei mit einem cleveren Produkt zur digitalen Erfassung von Werkzeugdaten effektiv unterstützen. Das innovative System Tim by Strack, quasi ein "Fahrtenbuch" für die Spritzgießform, soll insbesondere helfen, die vielfältigen Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung zu lösen. Das betrifft unter anderem die Gebiete der Sicherheit, der Anwendung und außerdem der Kosten in der Produktion.

Analoge Daten und Prozesse in digitale Formate überführen - das steht bei vielen Unternehmen auf der Agenda. Dazu zählen angesichts einer zunehmend vernetzten Produktion auch die Verfügbarkeit von Echtzeitdaten aus der laufenden Produktion. Ziel ist, digitale Daten an Werkzeugen transparent zu erfassen und daraus logische Schlüsse zur Optimierung der Prozesse zu ziehen. Beispielsweise hinsichtlich einer vorbeugenden Wartung.

Tim speichert die Daten des "Fahrtenbuchs" im Unternehmen

Strack Norma bietet mit seiner neuen Produktreihe Tim by Strack hierfür jetzt Hardware- und zudem Software-Lösungen an. Die sollen solche vertraulichen, kritischen Kenngrößen erstmalig digital erfassen. Dabei sollen sie die Daten im Unterschied zu vielen anderen Lösungen aber nicht cloudbasiert, sondern im eigenen Unternehmensnetzwerk des Anwenders dokumentieren. Weitere Vorteile wie vielseitige Einsatzmöglichkeiten an Werkzeugen im Formbereich und darüber hinaus die Integration vieler Werkzeuge kommen hinzu. Außerdem verspricht Strack Norma ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Bedenken in den Unternehmen sind ein Hindernis

„Die Vorteile der aktuellen digitalen Messtechnik sind vielen Anwendern zwar bewusst, und der Digitalisierungsdruck ist groß“, sagt Andreas Walter, verantwortlicher Produktmanager bei Strack Norma. „Aber es gibt in den Unternehmen vielfach Bedenken hinsichtlich Datensicherheit, Praktikabilität auf Dauer und laufender Kosten.“ Deshalb hat Strack Norma gemeinsam mit Partnerunternehmen ein Konzept zur Lösung dieser wichtigen Aufgaben und Fragen erarbeitet. Es trägt die Bezeichnung Tim by Strack. Tim steht dabei für "Tool information Monitoring". 

Die Tim-Box erfasst den Lebenslauf der Spritzgießform
Eine an der Form montierte sogenannte Tim-Box ermittelt beispielsweise Kenngrößen wie Druck, Temperatur, Hübe und Zyklen. Die dokumentiert sie dann in einem "Fahrtenbuch" der Spritzgießform. Eine eigens entwickelte Software spielt die Daten direkt auf die Box. Von dort können diese visualisiert über das interne Netzwerk an jedem berechtigten Arbeitsplatz abgerufen werden.

„Die Daten verbleiben also im Unternehmen selbst“, erläutert Andreas Walter. Sie sind darüber hinaus auditkonform, weisen beispielsweise auf die nächste Wartung hin, zeigen an, welche und wie diese durchzuführen sind, offenbaren Auffälligkeiten und vieles mehr.“ Das sorgt unter anderem für Sicherheit und Datentransparenz. Außerdem steigert es die Produktivität, optimiert die Wartungsplanung, senkt Wartungskosten und Stillstandzeiten.

Eine Tim-Box für viele Spritzgießformen

Hervorstechend ist außerdem nach Meinung von Walter, dass mit Tim sehr viele Werkzeuge im Prozess überwacht werden können, ohne dass der Anwender für jedes einzelne Werkzeug ein eigenes System einsetzen muss. „Folglich kann unser Kernmodul Timlog auch an der Maschine montiert werden und dort in Echtzeit Daten von an Werkzeugen angebrachten so genannten Timtagssammeln und verwerten. Alles ist untereinander koppelbar, das spart enorme Kosten“, erklärt der Produktmanager.

Eine sichere Wahl dank integrierter Schnittstellen

Ob für eine Spritzgießform oder für viele, ob ein Unternehmen bereits ein implementiertes ERP-System nutzt oder nicht: Auch dank dieser integrierten Schnittstellen ist Tim by Strack nach Meinung der Entwickler eine sichere und durchdachte Wahl. Darüber hinaus zu einem Preis, der sich über Einsparungen mehr als amortisieren soll.

rw