Stabiler Lichtschutz für Gewächshaus-Folien

Back to Beiträge

Tân Hùng Cơ, ein Hersteller von Additiv-Masterbatches für Kunststofffolien in Vietnam, setzt bei Gewächshaus-Folien auf Lichtschutzmittel von BASF.

BASF und Tân Hùng Cơ Masterbatch Manufacture arbeiten daran, Landwirten in Vietnam zu helfen, mit langlebigeren Gewächshaus-Folien ihre Erträge zu steigern und Ressourcen zu schonen. Tân Hùng Cơ, ein Hersteller von Additiv-Masterbatches für Kunststofffolien in Vietnam, setzt nun das BASF Kunststoffadditiv Tinuvin NOR 371 ein, um die Lebensdauer von Kunststoff-Gewächshaus-Folien aus Polyethylen zu erhöhen. Mit Tinuvin NOR 371 sind Gewächshaus-Folien mit mindestens drei bis vier Jahre Witterungsbeständigkeit möglich.

Vietnam: 4,4 Mrd. USD für die Landwirtschaft

Die vietnamesische Regierung hat ein Paket von rund 4,4 Mrd. USD zum Aufbau einer Hightech-Landwirtschaft angekündigt. Bessere Blumen- und Obstsorten werden entwickelt, bei der Felderzeugung geht die Entwicklung in Richtung geschützten Anbaus, präziser und automatischer Bewässerung sowie der Anwendung von Gewächshaus-Technologien.

Bei der Herstellung von Gewächshaus-Folien müssen dem Polymer Lichtschutzmittel zugesetzt werden. Diese Stabilisatoren machen die Folien beständig gegen das intensive Sonnenlicht und die Hitze, die an den Kontaktstellen mit dem metallischen Rahmen entsteht. Andernfalls können Kunststofffolien innerhalb weniger Wochen spröde werden und brechen.

Herausforderungen für Treibhaus-Folien

„Die natürliche Witterung beeinflusst die Haltbarkeit von Polymeren bei der Anwendung im Außenbereich und Gewächshaus-Folien stellen aufgrund der in Gewächshäusern verwendeten Pflanzenschutzmittel eine zusätzliche Herausforderung dar“, sagte Hermann Althoff, Senior Vice President BASF Performance Chemicals in Asien. „Unser Lichtschutzmittel Tinuvin NOR 371 ist diesen Herausforderungen in Treibhäusern gewachsen und verlängert die Nutzungsdauer der Folie, wodurch die Kosten für die Landwirte und die Abfälle für die Umwelt reduziert werden.“

Lichtschutz resistent gegen Agrochemikalien

Zur Vorbeugung und Bekämpfung von Pilzkrankheiten werden in Gewächshäusern Schwefelverbindungen eingesetzt, die klassische Lichtschutzmittel auf Basis sterisch gehinderter Amine (HALS) chemisch deaktivieren und deren Abbau beschleunigen. Um dem entgegenzuwirken, werden weitere Stabilisatoren für Gewächshaus-Folien – basierend auf der NOR-Technologie von BASF – zugesetzt, die besonders resistent gegen Schwefelverbindungen und andere Agrochemikalien sind.

mg

Share this post

Back to Beiträge