Integrierte Spritzgießanlage für die Circular Economy

Back to Beiträge

Der Ingrinder von Wittmann Battenfeld, eine Spritzgießanlage mit integriertem Angusspicker, Mühle und Saugförderer, ist für die Kreislaufwirtschaft ideal.

Die Mühle und der Angusspicker der neuen integrierten Spritzgießanlage sind über die Unilog B8 Steuerung der Maschine bedienbar. Wittmann Battenfeld zeigt den Ingrinder anhand einer Maschine der servohydraulischen Smartpower Reihe, einer Smartpower 60/210. Auf der Maschine wird mit einem 2-2-fach-Werkzeug eine Dose mit Deckel aus PS hergestellt.

Ein Angusspicker von Wittmann der Type WP50 mit Schwenkantrieb entnimmt den Anguss und führt ihn der in die Anlage integrierten Mühle G-Max 9 zu. Das mit der Mühle recyclierte Material wird mit dem Saugförderer Feedmax Basic zum Materialtrichter der Maschine transportiert. Die Saugförderer von Wittmann erlauben die abwechselnde Förderung von Neuware und Mahlgut, sodass sich dadurch und durch das Ablassen des Materials in den Materialtrichter eine Durchmischung ergibt.


Wittmann Battenfeld wird nach der Verschiebung der Fakuma seine Produktneuheiten wie den Ingrinder in diesem Jahr virtuell vorstellen – und zwar über Produktvideos, die unter anderem auf „Fakuma Virtuell“ und im eigenen Youtube-Channel zu sehen sein werden.

Schnelllaufende Ecopower Xpress für die Verpackungsindustrie

Solche Mikro-Halteringe für medizinische Miniaturschläuche mit einem Teilegewicht von 0,002 g werden auf einer der Mikrospritzgießmaschine Micropower 15/10 Medical gefertigt. Foto: Wittmann Battenfeld

Ein weiteres Highlight, das Wittmann Battenfeld in diesem Umfeld vorführen wird, ist eine Maschine der Ecopower Xpress Serie. Dabei handelt es sich um eine schnelllaufende, vollelektrische Hochleistungsspritzgießmaschine, die vor allem für Dünnwandanwendungen in der Verpackungsindustrie von Interesse ist. Vorgestellt wird eine Ecopower Xpress 300/1100+, ausgestattet mit dem neuen Wittmann Sonic 131 Top-Entry-Roboter. Dieser Roboter kann für Anwendungen ab einer Roboterzykluszeit von 4 s eingesetzt werden. Mit der Maschine wird mit einem Werkzeug von Abate ein Margarinebecher aus PP mit einer Zykluszeit von 4 s hergestellt.

Medical-Anwendung auf Micropower

Zudem zeigt der österreichische Spritzgießmaschinenhersteller seine Kompetenz im Bereich der Medizintechnik anhand einer für die Herstellung von Kleinst- und Mikroteilen konzipierten Maschine der Micropower Serie in Reinraumausführung. Mit einer Micropower 15/10 mit einer Schließkraft von 150 kN wird ein Mikro-Haltering für medizinische Miniaturschläuche mit einem 8-fach-Werkzeug von Wittner aus PC hergestellt. Das Bauteil weist ein Teilegewicht von nur 0,002 g auf.

Die Maschine ist mit einem Drehteller, einem integrierten Wittmann-Roboter W8VS2 sowie einer Kamera zur lückenlosen Teileprüfung ausgestattet. Die Teile werden nach der Entnahme und der Kameraprüfung kavitätengetrennt in Transportbehälter ausgeschleust.

LSR-Anwendung auf Smartpower 120 Spritzgießanlage

Das Unterteil und die Stellfläche des sogenannten Drinktimers werden aus LSR auf einer Spritzgießanlage von Wittmann Battenfeld gefertigt. Foto: Wittmann Battenfeld

Die Verarbeitung von von Flüssigsilikon (LSR) zeigt das Unternehmen anhand der Herstellung eines Drinktimers mit einer servohydraulischen Smartpower 120/350 mit einem 2-fach-Werkzeug von Nexus. Der Drinktimer ist ein batteriebetriebener Untersetzer, der regelmäßig ans Trinken erinnert. Die Spritzeinheit der Smartpower in der offenen Bauweise ermöglicht eine einfache Integration der LSR-Dosieranlage. Die Nexus Z200-Dosieranlage ist mit einem neuen Servomix-Dosiersystem mit OPC-UA-Integration ausgestattet. Beim Werkzeug kommt die neueste Kaltkanal-Technologie mit der Flowset Nadelverschlussregelung zum Einsatz. Die Entnahme und Ablage der Teile erfolgt mit einem Wittmann Roboter W918.

sk

Share this post

Back to Beiträge