Smartes Prozessorsystem für die Rohrproduktion

Sikora hat für die Schlauch- und Rohproduktion drei Ecocontrol Premium-Prozessorsysteme im Programm. Foto: Sikora

Mit den Prozessorsystemen der Ecocontrol-Serie von Sikora lässt sich der Produktionsprozess in der Rohrproduktion gezielt regeln und optimieren.

Sikora bietet für die Schlauch- und Rohproduktion drei Ecocontrol Premium-Prozessorsysteme mit 22’’, 15‘‘ oder 8,4‘‘ TFT-Bildschirmen an. Alle Prozessorsysteme zeichnen sich durch ihre einfache und intuitive Touchscreen-Bedienung und eine übersichtliche Darstellung aus.

Erfasste Produktionsdaten können auf der internen SSD-Festplatte oder direkt auf einem
Server via Ethernet gespeichert werden. Für alle Ecocontrol-Modelle sind zudem Produktionsberichte (zeit-, längen-, chargenbasiert) erhältlich, die sowohl im Qualitätswesen, als auch in der täglichen Produktion genutzt werden, um die Produktqualität über einen definierten Zeitraum zu dokumentieren.

Industrie 4.0 für die Schlauch- und Rohrproduktion

Weiterhin verfügt die Ecocontrol-Serie über alle marktüblichen Schnittstellen, wie beispielsweise Feldbus oder OPC UA, um Messdaten komfortabel an die Anlagensteuerung oder Server-Strukturen zu übertragen. Die Geräte sind dadurch „Industry 4.0 ready“ und für den Einsatz in modernen Rohrextrusionslinien mit steigendem Automatisierungsgrad bestens geeignet.

Prozessorsystem sorgt für eine automatische Regelung

Neben der Anzeige und Dokumentation von Messdaten bietet die Ecocontrol Serie mit
dem Modul Set Point eine eigene automatische Regelung. Das Prozessorsystem modifiziert hier die Abzugsgeschwindigkeit oder die Extruderdrehzahl automatisch, um auf den Sollwert der Wanddicke zu regeln.

Die Prozessorsysteme ermöglichen hiermit einen höheren Automatisierungsgrad – gerade auch bei älteren Extrusionslinien – und garantieren ein sehr hohes Maß an Prozesssicherheit bei erhöhter Produktivität und gleichzeitiger Einhaltung der vorgegebenen Spezifikationen.

sk