Koch: Neue Trockenlufttrockner und Granulattrockner

Neu und noch energieeffizienter ist der Trockenlufttrockner Eko-N; hier der Eko-N 200F mit zwei Trocknerbehältern mit jeweils 150 und 60 l. Foto: Koch-Technik

Fakuma-Premiere hat bei Koch-Technik der Trockenlufttrockner Eko-N; außerdem haben die mobilen Granulattrockner KKT eine neue Touch-Steuerung erhalten.

Die Trockenlufttrockner und Granulattrockner sind nur zwei Exponate von Koch-Technik in Friedrichshafen. Auf seinem um fast 100 m² auf nun 270 m² vergrößertem Stand zeigt der Peripherie-Spezialist aus dem Nordschwarzwald sein breites Produktspektrum im Bereich Mischen, Dosieren, Fördern und Trocknen von Kunststoffgranulat

Trockenlufttrockner Eko-N spart bis zu 50 % Energie

Der Trockenlufttrockner Eko-N, der auf der K 2019 bereits vorgestellt wurde, wurde im Bezug auf die Energieeffizienz weiter verbessert. Zusammen mit der Öko-Energieanlagensteuerung können bei den neuen Trocknern bis zu 50 % Energie eingespart werden.

Granulattrockner KKT mit größeren Farbdisplays

Dank der neuen Touch-Steuerung sind die mobilen Granulattrockner KKT noch einfacher zu bedienen und nun auch Industrie-4.0-kompatibel. Foto: Koch-Technik

Als weiteres Highlight werden die mobilen Granulattrockner KKT mit einer neuen Touch-Steuerung präsentiert. Die neuen Farbdisplays sind größer als bisher und weisen weitere Vorteile auf, wie zum Beispiel die einfache und intuitive Bedienung des Steuergeräts, die integrierte Förderanlage, Industrie 4.0-kompatibel durch OPC-UA Kommunikationsstandard sowie die Möglichkeit der vollständigen Integration in die Visualisierungs-Software des Unternehmens.

Dosier- und Mischeinheiten vom Typ Graviko sprechen OPC-UA

Auch das MCGT, das Steuergerät für die gravimetrischen Dosier- und Mischeinheiten vom Typ Graviko, ist neu und reiht sich zu den Steuerungen der volumetrischen Vormischer sowie der KKT-Steuerungen einheitlich ein. Durch den OPC-UA Kommunikationsstandard lassen sich nun auch die Gravikos unkompliziert und vollständige in die firmenspezifischen Produktionsabläufe einbinden. Die übersichtliche Eingabe und Anzeige von Prozessparametern auf dem Farb-Touch Display ist ein weiterer Vorteil. Die Steuerung errechnet die erforderlichen Prozessparameter vollautomatisch und garantiert ein kontinuierliches gleichmäßiges Dosierergebnis.

sk

Schlagwörter: