Zum Inhalt springen

ISCC Plus-Zertifizierung für nachhaltige Lieferketten

Eine ISCC Plus-Zertifizierung für biozirkuläre Kunststoffe berücksichtigt alle Akteure entlang der Lieferkette. Foto: Albis

Nachhaltigkeit in der ganzen Lieferkette: Der Kunststoff-Distributeur Albis erhält die ISCC Plus-Zertifizierung für biozirkuläre Kunststoffe.

Eine ISCC Plus-Zertifizierung verlangt überprüfbare Nachhaltigkeit in der ganzen Lieferkette – von Erzeuger über den Distributeur bis zum Verarbeiter. Der Kunststoff-Distributeur Albis hat nun nach erfolgreichem Audit durch DQS CFS die ISCC Plus-Zertifizierung für biozirkuläre Kunststoffe erhalten. Dies ist eine Voraussetzung, um andere zertifizierte Unternehmen beliefern zu können.

„ISCC Plus setzt auf die Nachhaltigkeit der gesamten Wertschöpfungskette – das gilt nicht nur für die Produzenten, sondern auch für den Vertrieb“, so Susann Schrader, Director Product Management & Sales Standard and Sustainable Polymers bei Albis. „Als zertifizierter Distributeur sind wir stolz, unseren Kunden nachhaltige Produkte anbieten zu können, die die Bio- und Bio-Kreislauf-Wirtschaft stärken.“

Kontrollen an jedem Punkt der Lieferkette

Mit ISCC (International Sustainability and Carbon Certification) wurde ein weltweit anerkanntes Zertifizierungssystem für recycelte und biozirkuläre Materialien geschaffen, das die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards sicherstellt. Um dies zu gewährleisten, werden an jedem Punkt der Lieferkette Kontrollen durchgeführt, um Integrität und eine klare Nachweislage für die nachhaltigen Materialien zu schaffen.

Für Produzenten umfassen die Kontrollen den Schutz der Boden-, Luft- und Wasserqualität sowie die Nachhaltigkeit der Rohstoffbeschaffung und -produktion. Distributeure sind ein wichtiger Teil der Lieferkette und müssen durch eine Zertifizierung auch die ISCC Plus-Anforderungen erfüllen, um nachhaltige Produkte vertreiben zu dürfen.

Beispielsweise wird durch Massenbilanzierung eine klare Trennung von nachhaltigem Material von anderen nicht-nachhaltigen Produkten gewahrt und gesteuert. Dieser Ansatz sichert Nachhaltigkeit und Transparenz bei der Herstellung, dem Vertrieb und der Verarbeitung von Polymeren.

ISCC Plus-Zertifizierung macht Nachhaltigkeit transparent

„Nachhaltigkeit ist einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren unserer Wachstumsstrategie und gehört zum Selbstverständnis von Albis als generationenübergreifendes Familienunternehmen mit starkem Kundenfokus“, sagt Horst Klink, CEO der Albis. „Die erfolgreiche ISCC Plus-Zertifizierung macht dies sowohl für unsere Organisation als auch unser Portfolio gegenüber unseren Kunden und Partnern transparent."

Mehr als 5.000 Unternehmen aus über 100 Ländern haben sich bisher zertifizieren lassen, darunter eine Reihe wichtiger Albis Distributionspartner. Mit der neuen ISCC Plus Zertifizierung durch DQS CFS für Frankreich und Deutschland ist Albis für den Vertrieb von Circulen Renew von Lyondell Basell, Makrolon RE, Bayblend RE und Makroblend RE von Covestro, Styroflex ECO, Styrolux ECO, Luran ECO und NAS Eco von Ineos Styrolution, Durethan Scopeblue von Lanxess sowie Arbofill von Tecnaro zertifiziert.

Weitere Vertriebsländer der Albis werden im Laufe des Jahres 2022 zertifiziert.

mg

Schlagwörter: