Direkt zum Inhalt
News 2. April 2024

Additive Fertigung 2023 zweistellig gewachsen

Der globale Markt für die industrielle Additive Fertigung ist im Jahr 2023 um 10,3 % gewachsen und soll 2028 ein Volumen von mehr als 20 Mrd. EUR erreichen.

Der von Ampower ermittelte globale Markt für die metall- und polymerbasierte Additive Fertigung von 2020 bis 2023 mit einer Prognose bis 2028 in Mrd. EUR.
Der von Ampower ermittelte globale Markt für die metall- und polymerbasierte Additive Fertigung von 2020 bis 2023 mit einer Prognose bis 2028 in Mrd. EUR.

Die in Hamburg ansässige Strategieberatung Ampower geht in ihrem jährlichen Marktbericht davon aus, dass die industrielle Additive Fertigung die 2023 mit einem Plus von 10,3 % erreichten zweistelligen Wachstumsraten auch in Zukunft fortsetzen kann. Für die nächsten fünf Jahre erwartet Ampower eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 13,9 %. Damit könnte die Branche bis 2028 ein Marktvolumen von mehr als 20 Mrd. EUR erreichen. Der Ampower Report 2024 analysiert die globalen Branchenentwicklungen im Jahr 2023 und gibt einen Ausblick für die nächsten fünf Jahre, basierend auf den Erwartungen von Lieferanten und Käufern.

2023 mit erheblichen Herausforderungen für die Additive Fertigung 

Wie Ampower erklärt, stellte das vergangene Jahr die Additive Fertigungsindustrie vor erhebliche Herausforderungen, geprägt durch eine verstärkte Konkurrenz unter Maschinenlieferanten und das Aufkommen neuer Wettbewerber. Insbesondere Lieferanten aus dem asiatischen Markt streben vermehrt danach, ihren Einfluss über die nationalen Grenzen hinaus auszudehnen, um Kunden zu gewinnen.

Dennoch bleiben sowohl Käufer als auch Lieferanten der Additiven Fertigung für die kommenden Jahre optimistisch, wobei die erwartenden Wachstumsraten im Gegensatz zu den Vorjahren deutlich geringer sind. Es wird jedoch erwartet, dass künftig eine Reihe industrieller Anwendungen zur Serienreife kommen werden, was zu einer erhöhten Nachfrage von Produktionsanlagen führen dürfte.

Luft- und Raumfahrt sowie Defense als stärkste Markttreiber

Ad

Dr. Maximilian Munsch, Co-Autor und Partner bei Ampower: „Luft- und Raumfahrt sowie Defense sind derzeit die stärksten Markttreiber mit einem hohen Anwendungs- und Wachstumspotential.“ Den Automobilmarkt hingegen sieht Munsch in einer Plateauphase hinsichtlich der Erschließung von Anwendungen für die Serienprodukte in Fahrzeugen, die über Prototypen und Werkzeuge hinausgehen. Derzeit sind Serienprodukte in diesem Segment auf den Rennsportsektor und Sportwagen sowie Ersatzteile im Nutz- und Sonderfahrzeugbau beschränkt, so Ampower.

Über 300 persönliche Interviews geführt

Der Ampower-Bericht 2024 basiert auf über 300 persönlichen Interviews, die von dem in Hamburg ansässigen Beratungsunternehmen durchgeführt wurden. Neben Lieferanten liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Befragung von Anwendern, um eine nachfrageorientierte Bewertung zukünftiger Marktentwicklungen zu ermöglichen. Neben der Marktanalyse enthält der Bericht Artikel von Gastautoren, die die Entwicklung des 3D-Druckmarktes in einzelnen Regionen diskutieren.

Ampower ist eine führende Strategieberatung auf dem Gebiet der industriellen Additiven Fertigung. Das Hamburger Unternehmen berät Investoren, Start-ups sowie Anbieter und Anwender der 3D-Drucktechnologie bei strategischen Entscheidungen und bietet einen einzigartigen Zugang zu Marktinformationen. Auf operativer Ebene unterstützt Ampower die Einführung Additiver Fertigungstechnologien durch gezielte Trainingsprogramme sowie die Identifikation und Entwicklung von produktionsfähigen Bauteilen. Weitere Dienstleistungen sind der Aufbau eines Qualitätsmanagements und die Unterstützung bei der Qualifizierung von internen und externen Produktionskapazitäten.

Das Management Summary des Reports gibt es kostenlos. Die Komplettversionen kosten je nach Nutzungslizenz für Kunststoff und Metall jeweils zwischen 950 und 5.500 EUR. gk

Lesen Sie auch:

Markt: Additive Fertigung auf über 7 Mrd. EUR gewachsen
In seinem Marktreport der industriellen Additiven Fertigung meldet Ampower für 2020 ein globales Wachstum auf 7,17 Mrd. EUR – Tendenz: stark steigend.

Passend zu diesem Artikel

So viele Besucher wie 2018 kamen zuvor noch nie zu einer Utech.
News
Utech wächst zweistellig
Die Utech Europe 2018 hat ihren Ruf als führende Veranstaltung für die globale Polyurethan-­Industrie bestätigt. Im Vergleich zur letzten Ausgabe stieg die Besucherzahl um 13 %.