Welche Trocknungsalternativen gibt es?

Back to Beiträge

Folge 20 - Mo erklärt: Trockenschränke, Beschleierungsbehälter, Infrarottrockner, Vakuumtrockner

Trockenschränke, die der Gruppe der Warmlufttrockner zuzuordnen sind, eignen sich für sehr kleine Gebinde oder für Mikrogranulat. Zu berücksichtigen ist, dass Trockenschränke das Granulat mit erwärmter Außenluft trocknen. Folglich lassen sich in Trockenschränken nur wenig oder nicht hygroskopische Materialien trocknen. Dazu wird Warmluft wird über das auf Einlegeböden ausgelegte Granulat geleitet wobei sie die Feuchtigkeit aufnimmt.

Um Material bei kleinen Durchsätzen sauber und trocken zu halten, bietet sich ein Beschleierungsbehälter als Beistellgerät an. Denn vielfach wird Material trocken angeliefert, muss also im Grunde nur trocken gehalten werden. Angeschlossen an eine Trockenluftversorgung und über die integrierte Steuerung entsprechend eingestellt, bleibt das Material ohne großen Aufwand mehrere Tage trocken. Benötigt wird lediglich eine kleine Menge expandierter Druckluft.

Bei Infrarottrocknern (IR-Trockner) spielt die Wärmeleitung eine untergeordnete Rolle, denn die Infrarotstrahlung dringt direkt in den Kunststoff ein. Das Prinzip ist sehr effizient, doch wird zum Abtransport der Feuchte Außenluft benötigt, was die mögliche Restfeuchte begrenzt. Für einen ausreichenden Wärmeeintrag ins Trockengut ist eine große Oberfläche und damit ein großes Gerät (Drehrohr) nötig. Damit das Material in der Trommel nicht festklebt, sind die Geräte nicht isoliert. Entsprechend hoch sind die Wärmeverluste.

Vakuumtrockner sind im Prinzip Batch- oder Chargentrockner. Der Begriff "Vakuum" täuscht ein wenig, denn diese Trockner arbeiten lediglich mit Unterdruck. Der reduzierte Druck erhöht den Siedepunkt des Wassers, das als Wasserdampf aus dem Granulat "ausgesaugt" wird. Ein typischer Vakuumtrockner besteht aus drei Materialbehältern, die nacheinander einen Trocknungszyklus durchlaufen: Zunächst wird das Granulat unter Umgebungsdruck auf eine festgelegte Temperatur erwärmt. Dann wird der Behälter leicht evakuiert und der dabei entstehende Wasserdampf abgesaugt. Vakuumtrockner sind zwar unbestritten schnell und effektiv, als Chargentrockner für hohe Durchsätze jedoch weniger geeignet.

Share this post

Back to Beiträge