Direkt zum Inhalt
Technik

Turn-Key-Lösungen zum Kunststoffrecycling

Sikoplast, einer der Pioniere im Kunststoffrecycling, setzt auf Komplettanlagen als Turn-Key Lösung

Sikoplast setzt auf komplette Turn-Key-Anlagen für das Kunststoffrecycling und bietet dabei sämtliche Leistungen aus einer Hand an.

Angefangen beim Zerkleinern, Waschen und Trocknen bis hin zum Extrudieren, Granulieren und Lagern – bei Sikoplast erhalten die Kunden sämtliche Leistungen für das Kunststoffrecycling aus einer Hand. Im Vorfeld der Fakuma 2023 machte Sikoplast-Geschäftsführer Stylianos W. Nikolaou den hohen Stellenwert des Recyclings für sein Unternehmen deutlich: „Recycling und Kreislaufwirtschaft sind für uns keine kurzlebigen Trends. Seit unserer Gründung im Jahr 1956 haben wir uns leidenschaftlich mit diesem Thema auseinandergesetzt und weltweit den Weg für viele Maschinenbauer geebnet.“

„Unsere neueste Generation von Waschanlagen für Hartkunststoffe wie IBC, Kanister, PET-Flaschen und andere Hohlkörper, in Kombination mit maßgeschneiderten Re-Granulieranlagen, unterstreicht unsere fortwährende Mission, Ressourcen nachhaltig in die Kreislaufwirtschaft einzubringen“, so Nikolaou weiter.

Kunststoffrecycling mit hoher Effizienz

Eine Besonderheit der Recyclingmaschinen von Sikoplast ist die konische Schnecke, die gegenüber anderen Konzepten energetische Vorteile bietet. Denn im Gegensatz zu Recyclinganlagen mit Schneidverdichtern, die mit zwei Antriebsmotoren arbeiten, kommt die Sikoplast Recyclingmaschine mit einem Antriebsmotor aus, was besonders dann Vorteile bietet, wenn das Inputmaterial bereits in vorzerkleinerter Form vorliegt.

Um die Energieeffizienz weiter zu verbessern, werden die Sikoplast Extruder seit Anfang 2023 zudem mit hochwertigen Spezialkeramikheizbändern ausgestattet, die durch ihr besonderes Konstruktionsmerkmal den Wärmeverlust in der Heizphase reduzieren.

Ad

Seit seiner Gründung im Jahr 1956 durch Heinrich Koch hat sich Sikoplast als führendes Maschinenbauunternehmen in der Entwicklung von Anlagen und Systemen zur Kunststoff-Wiederaufbereitung etabliert. Von Anfang an verstand das Unternehmen den Kunststoffabfall als einen ungenutzten Rohstoff.

Komplette Turn-Key-Lösungen aus einer Hand

Im Jahr 1986 erfolgte mit der Gründung der Sikoplast Recycling Technology GmbH eine strategische Neuausrichtung und Erweiterung der Unternehmensaktivitäten. Dies geschah vor dem Hintergrund einer kontinuierlich steigenden Nachfrage nach Recyclingmaterial. Es folgte die Einführung kompletter Turn-Key-Lösungen.

Im Jahr 2021 stellte Sikoplast die Weichen für die Zukunft durch die Beteiligung neuer Gesellschafter. Seitdem hat das Unternehmen seinen Standort in Troisdorf umfassend modernisiert. Die ehrgeizigen Expansionspläne erfordern jedoch mehr Platz, als das derzeitige Verwaltungsgebäude bieten kann. Das Headquarter von Sikoplast plant bereits den Umzug in neue, großzügige Räumlichkeiten, inklusive einer modernen Halle, die Raum für das geplante Technikum bietet.

Passend zu diesem Artikel