Zum Inhalt springen

Sicher umhaust

Die neue modulare Schutzumwehrung nach EN ISO 14120 erhöht die Sicherheit in der Fertigung. Bild: Engel

Mit einer neu entwickelten modularen Schutzumwehrung für Spritzgießzellen nach EN ISO 14120 bietet Engel ein deutliches Plus an Arbeitssicherheit.

Die EN ISO 14120 „Sicherheit von Maschinen – Trennende Schutzeinrichtungen – Allgemeine Anforderungen an Gestaltung und Bau von feststehenden und beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen“ stellt höhere Anforderungen an die Festigkeit von Schutz­umwehrungen als die Vorgänger-Norm EN 953. Vor allem die Belastungsfähigkeit von außen wird konkret definiert. Im Pendeltest muss die Schutzumwehrung einem 90 kg schweren Sandsack standhalten.

Bei der Entwicklung der Schutzumwehrung war es das Ziel des österreichischen Maschinenbauers, nicht nur die Anforderungen der neuen Norm sicher zu erfüllen, sondern darüber hinaus für die Anwender eine höhere Flexibilität sicherzustellen. Das Ergebnis ist ein modularer Baukasten mit einer umfangreichen Auswahl an Schutzpaneelen und Funktionselementen wie Durchbrüche, Schaltschränke, Kabelkanäle, Dreh- und Schiebetüren. Auch individuelle Layouts lassen sich damit kosteneffizient realisieren. Zudem kann die neue Lösung jederzeit an sich verändernde Anforderungen angepasst und erweitert werden. In vielen Fällen reicht eine Person aus, um die Schutzumwehrung in kurzer Zeit zu montieren.

Leichter zu warten

Um die Wartung und Instandhaltung zu vereinfachen, wurde der elektrotechnische Bereich optimiert. Die Elektronik der Schutztüren beispielsweise sitzt nicht länger in den Türrahmen, sondern in leicht zugänglichen Tür-Anschlussboxen.

Die neue TÜV-geprüfte Schutzumwehrung wird im Standard sowohl für einzelne Spritzgießmaschinen mit Förderband als auch integrierte und automatisierte Fertigungszellen angeboten. Sie ist im durchgehenden und funktionalen Engel-Design gestaltet und lässt sich sehr leicht reinigen. In Verbindung mit einem Optionspaket erfüllt die Schutzumwehrung auch die Anforderungen der Reinraumproduktion.

sk

Schlagwörter: