Zum Inhalt springen

Plattform für die digitale Transformation

Auf der kommenden Hannover Messe wird die digitale Transformation eine bedeutende Rolle im Logistikbereich einnehmen. Foto: Deutsche Messe

Die digitale Transformation bietet auch in der Logistik Chancen und Potenziale. Welche das sind und wie diese umgesetzt werden zeigt die Hannover Messe.

Auf der Hannover Messe wird die digitale Transformation im Logistikbereich eine bedeutende Rolle einnehmen. Entwicklungen rund um Industrie 4.0, Digitalisierung und der vernetzten Produktion bringen neue Geschäftsmodelle, Produkte und Lösungsansätze hervor.

In Hannover präsentieren rund 6.000 Unternehmen Produkte und Lösungen, darunter eine Vielzahl an Logistiklösungen aus unterschiedlichen Ausstellungsbereichen. Sie alle zeigen, welche Potenziale durch Digitalisierung gehoben werden können und wie Logistikprozesse künftig digital gesteuert werden.

Erstmals haben auch Logistikdienstleister eine eigene Plattform: Gemeinsam mit der DVZ betreibt die Hannover Messe das „Camp Logistics“ in Halle 4, inklusive eigener Bühne mit aktuellem Programm. Blockchain, Green Energy, Drohnen und Low‐cost sensor solutions im Lager, Big Data Analytics in der Risikobewertung oder Start-ups in der Logistik sind einige der angedachten Themen.

Logistikforum als Diskussionsplattform

Außerdem wird das Logistikforum in Halle 2 aufschlagen. An fünf Messetagen geht es dort um aktuelle Themen wie Plattformökonomie, künstliche Intelligenz, neue Geschäftsmodelle, Drohnen und autonome Fahrzeuge oder innovative Strategien in der Handelslogistik. „Die dort diskutierten Themen bewegen häufig nicht nur die Logistik, sondern auch die Industrie. Plattformökonomie ist ein solches Thema. Hier besteht die Gefahr, dass ein Branchenfremder eine Plattformlösung entwickelt. Daher arbeiten viele mittelständisch geprägte Industrieunternehmen an eigenen Lösungen“, betont Onuora Ogbukagu, Leiter Marketing und Kommunikation bei der Deutschen Messe AG.

Inhaltliche Partner des Forums sind die Bundesvereinigung Logistik (BVL), das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, der Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau (VDMA) mit den Fachverbänden Fördertechnik und Intralogistik sowie Software und Digitalisierung.

Logistik bei digitaler Transformation vorne mit dabei

Messeübergreifend wird auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Logistik eine große Rolle spielen. Es wird erwartet, dass die Logistik eine der ersten Branchen sein wird, in der sich KI-Verfahren massenhaft durchsetzen werden. Robotik gewinnt ebenfalls in der Logistik an Bedeutung: das betrifft sowohl klassische Roboter aber auch Cobots sowie fahrerlose Transportsysteme (FTS).

Am Messemontagwird wird zudem der Ifoy Award im Rahmen der verliehen. Auf der Forumsbühne werden die besten Intralogistikprodukte und -lösungen des Jahres in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet.

db

Schlagwörter: