Mit Modul schneller verpackt

Back to Beiträge

Mit dem Speed Packer zeigt Kiefel ein Modul für optimiertes Verpacken für die KMD Speedformer Serie. Es eignet sich auch für Anlagen anderer Hersteller.

Der Freilassinger Thermoformspezialist Kiefel hat mit dem Speed Packer eine Neuentwicklung für den Bereich der Bandstahlanlagen im Gepäck. Der Speed Packer ist nicht nur für die hauseigenen KMD Speedformer vorgesehen, das Modul kann auch auf Bandstahlanlagen anderer Hersteller eingesetzt werden. Beim Speed Packer handelt es sich um eine vollständig in die Bandstahlanlage integrierte Puffer- und Entnahmestation.

Auch für andere Hersteller

Eine der Besonderheiten des Moduls: Mit ihm können Personal und Kosten deutlich gesenkt werden. Der Schlüssel hierzu liegt im Bereich der Pufferung. Für Kiefel war auch die Ergonomie und die damit verbundene Bediensicherheit ein wichtiger Faktor innerhalb der Entwicklung. Hierfür lässt sich etwa das Entnahmeband an die Körpergröße der Bedienperson anpassen. Eine Nachrüstung ist auch für bereits im Produktionseinsatz stehende Maschinen möglich.

Kiefel-Maschinen sind modular aufgebaut und je nach Anforderung erweiterbar. Unterschiedliche Stapellösungen, Qualitätskontrolle und Verpackungseinheiten gehören dazu. Automatisierung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor zur effizienten Fertigung sowie zur Steigerung der Produktivität.

Höhere Produktivität erreichen

„Wir machen uns stets Gedanken, wie wir unsere Kunden hinsichtlich einer wirtschaftlichen Produktion bestmöglich unterstützen können“, erklärt Bereichsleiter der Kiefel Packaging Division, Erwin Wabnig. „Bei unseren schnellen Druckluftformanlagen arbeiten die Form- und Stanzstationen bereits höchst effizient. Aber auch bei den nachfolgenden Schritten kann Zeit gespart werden. Eine zuverlässige Stapelung mit Pufferung und eine schnelle Entnahme ermöglichen ein rascheres Verpacken oder Befüllen der Formteile und sorgen damit für eine höhere Produktivität.“

Share this post

Back to Beiträge