Foto: Lego
Spielwarenhersteller Lego – hier ein Blick in die Spritzgießfertigung von Duplo – will bis zum Jahr 2030 alle Produkte aus recycelten oder biobasierten Kunststoffen herstellen.

News

Lego baut erneut Riesenfabrik – jetzt in den USA

Lego expandiert weiter und baut südlich von Richmond im US-Bundesstaat Virginia für gut 1 Mrd. USD eine neue Fabrik – einschließlich Spritzgießfertigung.

Lego expandiert weiter und baut südlich von Richmond im US-Bundesstaat Virginia für gut 1 Mrd. USD eine neue Fabrik – einschließlich Spritzgießfertigung.

Die Fabrik in den USA wird die siebte Fabrik der Lego-Gruppe weltweit und die zweite auf dem amerikanischen Kontinent sein. Die Produktionsstätte des dänischen Spielwarenprimus in Monterrey/Mexiko beliefert in erster Linie den US-Markt. Auch diese wird erweitert und modernisiert, um die Lieferkette verkürzen und das langfristige Wachstum in Nord- und Südamerika unterstützen. Nach seiner Fertigstellung wird das 160.000 m2 große Gebäude mehr als 1.760 Menschen beschäftigen. Es bietet Platz für Spritzgießfertigung, Verarbeitung und Verpackung sowie ein Hochregallager.

Neue Fabrik soll klimaneutral betrieben werden

Image
Foto: Lego
So soll die neue Fabrik von Lego in Virginia/USA einmal aussehen.

Die Fabrik wird so konzipiert sein, dass sie klimaneutral betrieben werden kann. 100 % des täglichen Energiebedarfs werden durch erneuerbare Energie gedeckt, die von einem Solarpark vor Ort erzeugt wird. Die Fabrikgebäude und Fertigungsprozesse werden so konzipiert, dass der Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert wird. Ziel ist es, nach der Fertigstellung des Gebäudes die LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy & Environmental Design) in Gold zu erhalten.

Die Bauarbeiten werden im Herbst 2022 beginnen, und die Produktion wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2025 aufgenommen. Anfang 2024 wird in einem bestehenden Gebäude in der Nähe ein temporärer Verpackungsstandort eröffnet, der bis zu 500 Arbeitsplätze schaffen wird.

US-Fabrik für langfristiges Wachstum in Nord- und Südamerika

Image
Foto: Lego
Künftig wird das weltweite Produktionsnetzwerk von Lego aus sieben Fabriken auf drei Kontinenten bestehen.

„Unsere Fabriken befinden sich in der Nähe unserer größten Märkte, wodurch sich die Transportwege unserer Produkte verkürzen. So können wir schnell auf die sich ändernde Verbrauchernachfrage reagieren und unseren ökologischen Fußabdruck verringern“, sagt Carsten Rasmussen, Chief Operations Officer von Lego. „Mit unserer neuen Fabrik in den USA und der Kapazitätserweiterung an unserem bestehenden Standort in Mexiko können wir das langfristige Wachstum in Nord- und Südamerika optimal unterstützen.“

Die Lego-Fabriken in Europa und China werden ebenfalls erweitert:

Lego erweitert Fertigung in Dänemark

News Lego baut seinen Hauptsitz in Billund/Dänemark massiv aus - einschließlich der Spritzgießfertigung. Lego baut seinen Hauptsitz in Billund/Dänemark massiv aus - einschließlich der Spritzgießfertigung.
Artikel lesen

Lego baut Werk in China kräftig aus

Spielwarenprimus Lego will sein Werk in China erweitern, um zusätzliche Kapazitäten für das langfristige Wachstum in China und Asien zu schaffen.
Artikel lesen

Und im Dezember 2021 gaben die Dänen Pläne zum Bau einer Fabrik in Vietnam bekannt, um das weitere Wachstum in Asien zu unterstützen:

Lego baut Riesenfabrik in Vietnam

Lego will in Vietnam ab Mitte 2022 eine neue Fabrik bauen; sie soll mehr als 1 Mrd.
Artikel lesen

sk