Hitzefestes PEEK

Back to Beiträge

Eine ganz neue PEEK-Type von Solvay bleibt bei Hitze sehr fest und steif. Anders als andere Hochtemperatur-Polyketone ist sie zudem chemikalienbeständig.

Hochleistungspolymer Solvay führte auf der K-Messe mit Ketaspire PEEK XT das erste wirkliche Hochtemperatur-PEEK ein. Das Material vereint die exzellente Chemikalienbeständigkeit von PEEK mit signifikant höherer Festigkeit und Steifigkeit im Umfeld erhöhter Temperaturen. Zwar weisen andere Hochtemperatur-Polyketone wie PEK, PEKK und PEKEKK vergleichbare thermische Eigenschaften auf, deren Chemikalienbeständigkeit ist aber erheblich geringer als die von PEEK.

PEEK XT: 20 °C höhere Glasübergangstemperatur

Die neue PEEK-Type hat eine 20 °C höhere Glasübergangstemperatur und eine 45 °C höhere Schmelztemperatur als Standard-PEEK. „Es ist uns gelungen, die thermische und mechanische Leistungsfähigkeit deutlich zu steigern, ohne das Ether/Keton-Verhältnis von PEEK zu ändern, das für die überlegene Chemikalienbeständigkeit des Polymers verantwortlich ist“, sagt Doug Brademeyer, Ultra-Polymers Business Manager bei der globalen Geschäftseinheit Specialty Polymers von Solvay.

NORSOK M710 Sauergastest: Die mechanischen Eigenschaftender Hochtemperatur-Polyketone PEK und PEKEKK knicken schon nach wenigen Tagen ein, was an der geringeren Chemikalienbeständigkeit dieser Polyketone liegt. Grafik: Solvay

Echte PEEK-Polymere haben ein Ether/Keton-Verhältnis von 2:1. Bei allen anderen Hochtemperatur-Polyketonen, einschließlich PEK, PEKK und PEKEKK ist dieses Verhältnis kleiner, weshalb sie keine echten PEEK-Polymere sind.

PEEK XT: 400 % höheres Zugmodul bei 160 °C

Das neue Ketaspire PEEK XT besitzt eine Glasübergangstemperatur von 170 °C und ist damit über 20 °C höher als bei Standard-PEEK. Die XT-Type lässt sich bei nahezu gleichen Bedingungen verarbeiten wie Standard-PEEK, bei lediglich 20°C höherer Schmelzetemperatur. Bei erhöhten Temperaturen zeigt es jedoch bei 160 °C mit einem 400 % höheren Zugmodul eine nahezu 50 % höhere Zugfestigkeit.

Darüber hinaus bietet PEEK XT eine deutlich Verbesserung der elektrischen Eigenschaften bei 250 °C, einschließlich einer um 50 % erhöhten Durchschlagfestigkeit und einen um eine Zehnerpotenz höheren Durchgangswiderstand.

Ketaspire PEEK XT ist weltweit als unverstärktes, 30 % glas- oder carbonfaserverstärktes Spritzgießmaterial sowie in Extrusionsqualitäten, als Feinpulver für Formpressverfahren und als Grobpulver für das Compounding lieferbar. Alle Typen zeichnen sich durch sehr gute Verarbeitbarkeit, Schmelzestabilität und Hochtemperatur-Chemikalienbeständigkeit aus. Zu den primären Einsatzbereichen zählen Öl & Gas, Elektrotechnik & Elektronik, Drahlisolierungen und der Fahrzeugbau.

mg

Share this post

Back to Beiträge