German Design Award 2019 für Elektrofahrzeug Akxy

Back to Beiträge

Der Rat für Formgebung hat Asahi Kasei und sein voll fahrtüchtiges Elektrofahrzeug Akxy mit dem German Design Award in der Kategorie „Special Mention“ ausgezeichnet.

Mit dem Prädikat „Special Mention“ werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Lösungen aufweist und das Engagement von Unternehmen und Desig­nern honoriert. Asahi Kasei erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Excellent Product Design – Conceptional Transportation“. Die Preisverleihung findet am 8. Februar 2019 in Frankfurt statt.

German Design Award

Der German Design Award setzt international Maßstäbe, wenn es um innovative Designentwicklungen geht. Er prämiert ausschließlich Projekte, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Dafür sorgt eine internationale Jury, die führende Köpfe aus allen Disziplinen des Designs versammelt. Designexperten in der Jury sagten zur Begründung: „Das Konzept vereint alle relevanten Fahrzeugbereiche – außen und innen – zu einem progressiven Design, das formal und funktional bis ins Detail überzeugt und damit einen faszinierenden Ausblick auf die automobile Welt von morgen ermöglicht.“

Das Design verkörpert Sicherheit, Komfort und Umweltperformance im Automobil der Zukunft. Foto: Asahi Kasei

Harmonisch, weich und warm

„Akxy verknüpft natürliche Rundungen gekonnt mit anorganischen Geraden“, erläuterte Michitaka Udaka, Leiter Marketing Automobil von Asahi Kasei, zur Designphilosophie. „Ich bin begeistert, dass dieses Design, welches unser Ideal für die Zukunft der Sicherheit, des Komforts und der Umweltperformance im Auto­mobil verkörpert, eine so renommierte Anerkennung erhalten hat.“

Futuristisches Design sei zudem kein Widerspruch zu Harmonie mit der Umwelt, so Udaka weiter, außerdem lade es zum Wohlfühlen ein. Komponenten, mit denen der Mensch direkten Kontakt habe, zeichneten sich durch elegante Formen sowie durch weiche und warme Materialien aus.

Design, das begeistert

Die neue Formensprache wurde konsequent umgesetzt.
Foto: Asahi Kasei

Seit seinem Debüt im Mai 2017 in Japan, wird Akxy auf Messen, Roadshows und Kundenveranstaltungen weltweit ausgestellt. Wo es auftaucht, belebt das „rollende Kompetenzzentrum“ die Diskussion mit Experten aus der Automobilindustrie über die Zukunft des Automobils und über Lösungen, die dieses Fahrzeug aufzeigt.Hideki Tsutsumi, Geschäftsführer von Asahi Kasei Europe, ergänzte­ hierzu: „Im September 2018 hat Akxy auf unserem Business Forum in Düsseldorf mehr als 200 Kunden und Journalisten begeistert. Ich bin stolz auf dieses wegweisende Fahrzeug und die Leistung unserer Designer und Ingenieure.“

Akxy wurde vom 13. bis 16. November 2018 auf der Elektronikweltleitmesse Electronica in München zum ersten Mal auf einer europäischen Messe präsentiert.

pl

Share this post

Back to Beiträge