Fahrradreifen aus PUR für mehr Komfort

Back to Beiträge

Bike-Sharing-Teilnehmer auf der ganzen Welt werden bald ein ganz neues Fahrgefühl genießen können: Ofo, ein multinationales Bike-Sharing-Unternehmen mit Stammsitz in China, macht das Fahren sicherer und komfortabler – dank des Einsatzes eines zweilagigen Reifensystems aus Elastopan Polyurethan (PU) der BASF. Die einzigartige Zweidichtentechnologie sorgt dafür, dass die äußere Lage des PU basierten Reifensystems widerstandsfähig gegenüber rauen Oberflächen ist, wohingegen die innere Lage, dank der hohen Rebound Leistung des Materials, eine hervorragende Stoßdämpfung aufweist. Das schlauchlose Reifensystem eliminiert das lästige Flicken und Reparieren von herkömmlichen Schläuchen.

Durch Rutschfestigkeit von Elastopan wird eine ausgezeichnete Griffigkeit erreicht; dies erhöht die Sicherheit des Radfahrers. Das Material ermöglicht auch, den Reifen ein spezielles Profil zu verleihen, wodurch sich die Rutschfestigkeit der Reifen noch weiter verbessert. Im Vergleich zu herkömmlichen Gummireifen ist das innovative, aus Elastopan hergestellte Fahrradreifensystem um ca. 30 % leichter, was den Umgang mit dem Fahrrad vereinfacht.

Der Aufbau des Reifen aus PUR bietet zahlreiche Vorteile.

"Die Qualität der Fahrradreifen ist sehr wichtig für ein positives Benutzererlebnis. Als entscheidender Faktor unserer globalen Expansionsstrategie ist es von besonderer Bedeutung, dass wir uns weiterentwickeln und unsere Führungsposition in der Branche sichern," meint Dai Wei, Chief Executive Officer und Gründer von Ofo. Das Unternehmen hat mehr als zehn Millionen Fahrräder in über 180 Städten in 13 Ländern vernetzt. Als erste Expansionsschritte in Kontinentaleuropa hat es gerade Bike-Sharings in United Kingdom, Österreich, Russland, Italien, Teschechien und Holland gestartet.

Weniger Verschleiß

Elastopan ist beständig gegen Verschleiß, Abrieb, Chemikalien und Ermüdung. Da die äußere Lage des Reifensystems etwa drei Mal abriebbeständiger ist als Gummi, ist der Reifen sehr haltbar gegen raue Oberflächen. "Durch den Einsatz der Zweidichtentechnologie von Elastopan lassen sich die erforderlichen Reparaturen reduzieren, und die Lebensdauer unserer Fahrräder verlängert sich", fügt Dai Wei hinzu. "Da das Fahrradreifensystem pannensicher und verschleißfest ist, werden auch weniger Fahrräder wegen Schäden aufgegeben."

Bei dem Elastopan Zweidichten-PU-System wurde die innere Lage des Fahrradreifens für eine hohe Rebound Leistung optimiert. Die zweidichten Reifenstruktur verbessert die Dämpfung sogar um ca. 30 %, wodurch sich der Komfort und das gesamte Fahrverhalten erheblich verbessern.

Weitere Fahrradteile aus PUR

"Wir freuen uns, die neue Ofo-Flotte mit unseren neuen Materialien versorgen zu können und dabei zu helfen, die Fahrräder haltbarer, leichter, komfortabler und zweckmäßiger zu machen, wodurch wir den Ausbau des Bike-Sharing-Systems und der Branche in China unterstützen," meint Andy Postlethwaite, Senior Vice President, Performance Materials Asia Pacific, BASF. "Innovative Materialien können die Anregung und Grundlage dafür bieten, das Design und die Funktionalität an die Herausforderungen des modernen städtischen Lebens anzupassen. Wir beschäftigen uns auch weiterhin damit, Möglichkeiten für den Einsatz besserer Materialien für weitere Fahrradteile, etwa Sättel, Lenkergriffe, Felgen, Körbe, Bowdenzughüllen, Pedale und viele andere, zu untersuchen. Momentan sprechen wir mit Ofo über neue Bereiche einer strategischen Partnerschaft zur Unterstützung der Globalisierungsvision von Ofo."

Elastopan kann in jeder gewünschten Farbe hergestellt werden. Die Zweidichtenstruktur eröffnet mehr Designmöglichkeiten, da sich jede Lage in einer anderen Farbe herstellen lässt und kostengünstig in einem einstufigen Prozess verarbeitet werden kann.

pl

Share this post

Back to Beiträge