Extruder: Nachrüstung statt Neuinvestition

Für Mark Schnettler, Präsident von Poly Vinyl, ist eine Neuinvestition zwar schön, aber nicht immer notwendig. So wie bei diesem vor kurzem umgebauten 3,5-Zoll-Extruder kann eine Nachrüstung die bessere Lösung sein - vor allem, wenn die Extrusionsanlagen so stabil und langlebig sind wie die seines Lieferanten Davis-Standard. Foto: Davis-Standard

Alternative zur Neuinvestition: Das US-Familienunternehmen Poly Vinyl hat beste Erfahrungen mit der Nachrüstung seiner Davis-Standard-Extruder gemacht.

Das Familienunternehmen Poly Vinyl Co. aus Sheboygan Falls, Wisconsin, ist seit 60 Jahren und derzeit mit drei Generationen erfolgreich im Bereich der kundenspezifischen Extrusion tätig, betreibt inzwischen mehr als 30 Extrusionslinien und konnte aufgrund der robusten und langlebigen Technologie von Davis-Standard schon öfter bestehende Anlagen nachrüsten und damit auf Neuinvestitionen verzichten.

Und so führt Poly Vinyl seinen anhaltenden Erfolg auch auf die verwendeten Davis-Standard-Extrusionstechnologie und die kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Service seines Anbieters zurück, der bei dem Familienunternehmen eine vielfältige Produktpalette unterstützen muss.

Denn Poly Vinyl setzt heute Standard-, Co-Extrusions- und Tri-Extrusionsverfahren ein, um kundenspezifische Profile für verschiedene Branchen zu produzieren, darunter Großgeräte, gewerbliche Kühlgeräte, Bauprodukte und Produkte für mehrere OEMs. Poly Vinyl hat sich im Laufe der Jahre nicht nur für fast jeden Extruder an Davis-Standard gewandt, sondern hat auch die Vorteile des Upgrade- und Umbauservices genutzt, um die Verarbeitungsoptionen und die Extruderleistung zu verbessern.

„Neuinvestition ist schön, aber nicht immer notwendig“

„Mein Vater, James Schnettler, arbeitet seit über 43 Jahren mit Extrudern von Davis-Standard. Dabei waren wir schon immer sehr stolz auf unsere Abstimmung von Produkten und Profilen auf den richtigen Extruder“, erklärt Mark Schnettler, Präsident von Poly Vinyl, und fährt fort: „Es ist schön, brandneue Maschinen zu kaufen, aber das ist nicht immer notwendig. Das gilt besonders für die Systeme von Davis-Standard, weil ihre Getriebe für Tausende von Betriebsstunden ausgelegt sind. Wenn das Getriebe richtig eingestellt ist und die richtigen Vorschubspindeln verwendet werden, wird man langfristig positive Ergebnisse erzielen. Wir haben auch ein ausgezeichnetes Wartungsprogramm und nehmen entsprechende Aufrüstungen und Änderungen auf der Grundlage der Materialien vor.“

Poly Vinyl betreibt heute mehrere Davis-Standard Co-Extruder für seine Dual-Durometer-Verfahren im Bereich von 1,25 bis 1,5 Zoll (32 bis 38 mm) sowie 28 Hauptextrusionslinien, die alle mit Davis-Standard Extrudern und Förderschnecken ausgestattet sind. Diese Extruder reichen von 2 Zoll (50 mm) 24:1 Einschneckenmodellen bis hin zu GC-65 konischen Doppelschneckenkonstruktionen und sind für die Verarbeitung von Polyethylen, Polypropylen, PVC, Polycarbonat und ABS und anderen Materialien ausgelegt.

Fünf größere Nachrüstungen in den letzten zehn Jahren

In den letzten zehn Jahren hat Poly Vinyl mit Davis-Standard an fünf größeren Umbauten zur Steigerung der Verarbeitungsmöglichkeiten gearbeitet. Dazu gehören konische Doppelschneckenextruder-Upgrades sowie ein kürzlich durchgeführter Umbau eines 3,5-Zoll-Extruders (90 mm) von Davis-Standard, der auf dem Gebrauchtmarkt erworben wurde und in weniger als zwölf Wochen fertiggestellt wurde.

In allen Fällen war Poly Vinyl mit der Durchlaufzeit und den Verarbeitungsergebnissen zufrieden, die den Wert der Kundenprodukte erhöht haben. Schnettler lobt besonders die Liebe zum Detail der Aftermarket-Abteilung von Davis-Standard und die gemeinsame Zusammenarbeit mit seinem Team bei Poly Vinyl.

„Joe Guigli und sein Team haben uns wirklich mit unseren Extruderkenntnissen, Wartungsprozeduren und dabei geholfen, das Beste aus unseren Maschinen herauszuholen“, sagte Schnettler. „Davis-Standard reagiert sehr zeitnah, was besonders während der Corona-Pandemie hilfreich war. Sie sind auch großartig bei der Protokollierung, was uns hilft, alle Herausforderungen zu bewältigen.“

Zusätzlich zu den herausragenden Fähigkeiten seiner technischen Ausstattung waren nach Überzeugung von Mark Schnettler die mitarbeiterorientierte Kultur, der Vertriebsfokus und die betriebliche Ausführung von Poly Vinyl von entscheidender Bedeutung für den Wettbewerbsvorteil.

„Die Tatsache, dass wir ein Mehrgenerationen-Familienunternehmen mit 130 talentierten Mitarbeitern sind, macht uns einzigartig. Wenn wir expandieren, werden wir weiterhin die gute Arbeit leisten, die unsere Kunden erwarten, während wir die Reise auf dem Weg dorthin genießen“, so Mark Schnettler.

gk