Burgsmüller: Neubau voll im Zeitplan

Back to Beiträge

Nach neun Monaten Bauzeit übergab die VGP Industriebau Deutschland Anfang Mai den Neubau am Standort Einbeck an die Burgsmüller GmbH.

Innerhalb eines Monats erfolgte bei laufender Produktion planmäßig der Umzug in den Neubau. Mit dem Standortwechsel stellt das Unternehmen die Weichen für verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum bei der Produktion von Verschleißteilen von Kunststoffmaschinen.

Modernste Technik im Neubau

„Die erfolgreiche Umsetzung des Gesamtkonzeptes „Neues Werk“ war nur möglich durch eine klare Zielvorgabe und durch das große Engagement aller Beteiligten seitens VGP und der Burgsmüller-Mitarbeiter“, berichtet Jens Biel, Geschäftsführer Burgsmüller GmbH. „Trotz der Corona-Beschränkungen haben wir unseren ambitionierten Zeitplan einhalten können“, freut sich Biel.

In dem neuen Gebäude stehen neben den bereits vorhandenen Maschinen und Anlagen neue moderne Bearbeitungsmaschinen zur Herstellung von unterschiedlichen Schneckenelementen für Zweischneckenextruder. Mit dem Umzug wird die Möglichkeit der Kapazitätserweiterung geschaffen. Dank der größeren Werksfläche können alle Abläufe – von der Bestellung bis zum Versand der fertigen Teile – optimiert und damit effektiver gestaltet werden. „An unseren neuen Standort steht uns eine deutlich größere Produktionsfläche zur Verfügung, wir können nun auch unser Team weiter ausbauen“, berichtet Biel.

sl

Share this post

Back to Beiträge