Zum Inhalt springen

Auszeichnung: Mocom erhält CSR-Goldmedaille

Compound-Produktion bei Mocom. Das Unternehmen erhält die Goldmedaille als Auszeichnung im Ecovadis Rating für Corporate Social Responsibility (CSR). Foto: Mocom

Mocom ist von der Rating-Agentur Ecovadis mit einer Goldmedaille für Corporate Social Responsibility (CSR) ausgezeichnet worden.

Der Compoundeur Mocom erhält von der Rating-Agentur Ecovadis als Auszeichnung für nachhaltiges Wirtschaften die Goldmedaille für Corporate Social Responsibility (CSR). Damit gehört Mocom zu den 5 % der von Ecovadis bewerteten Unternehmen.

Das Ratingsystem beinhaltet umfassende Kriterien aus den Bereichen Umwelt, Soziales (Arbeits- und Menschenrechte), Ethik und nachhaltige Beschaffung. Es basiert auf internationalen CSR-Standards wie der Global Reporting Initiative, dem United Nations Global Compact und der ISO 26000.

CSR-Goldmedaille spiegelt nachhaltige Entwicklung

Das Compounding-Unternehmen Mocom gehört – wie auch der Kunststoff-Distributeur Albis – zur Hamburger Otto Krahn Gruppe. Bernd Sparenberg, Vice President Global Sales, Marketing & Development bei Mocom zeigt sich stolz auf die CSR-Goldmedaille von Ecovadis: „Dieses tolle Ergebnis spiegelt die Relevanz, die die Mocom und die Otto Krahn Gruppe insgesamt einer nachhaltigen Entwicklung beimessen“, so Sparenberg. „Darüber hinaus dokumentiert die Bewertung unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Nach Bronze und Silber in den Vorjahren, damals noch als Teilbereich der Albis Plastic, haben wir jetzt Gold-Status erreicht.“

Sparenberg ist überzeugt, dass Mocom nur als verantwortlich und in puncto Nachhaltigkeit vorbildlich agierendes Unternehmen seine langfristigen Wachstumsziele erreichen kann. „Wir freuen uns über das positive Feedback unserer Kunden. Bereichsübergreifend haben die Teams gemeinsam viel Arbeit investiert, die nun Früchte getragen hat. Die geprüften Bereiche spiegeln zentrale Erfolgsfaktoren und Werte unserer Unternehmensgruppe wider.“

Auszeichnung dient als Entscheidungshilfe in Lieferketten

Neben einer Vielzahl von Produkt-Spezialitäten entwickelt und produziert Mocom heute über 25.000 jato Recycling-Compounds. Sie kommen in zahlreichen Anwendungen bei Markenherstellern zum Einsatz. Mit seinen Ratings liefert Ecovadis für die Zusammenarbeit mit Zulieferern vielen Unternehmen eine Entscheidungsgrundlage in globalen Lieferketten. Dazu gehören zum Beispiel international agierende Unternehmen wie Volvo, Renault, Faurecia, Novares, BASF, Covestro, Henkel, Merck, Deutsche Bahn und Nestle.

mg

Schlagwörter: