Pro Mach kauft Etikettenprofi P. E. Labellers

Back to Beiträge

Das integrierte Verpackungsunternehmen Pro Mach hat den Anbieter von Hochgeschwindigkeitslösungen für Etiketten P. E. Labellers übernommen. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Die Integration des italienischen Unternehmens P. E. Labellers soll die Leistungsfähigkeit von Pro Mach in den Bereichen hochauflösende dekorative Etikettierung und integrierte Lösungen weltweit erhöhen. Alle globalen Tochtergesellschaften und Managementteams von P. E. Labeller werden vom Pro Mach übernommen.

P. E. Labeller ist Pro Mach zufolge ist seit mehr als 40 Jahren Technologieführer in der automatischen Hochgeschwindigkeits-Rotations- und Linear-Etikettierausrüstung und bietet eine breite Palette an innovativen Etikettierern und Lösungen für Verbraucher- und Industrieverpackungen an. Die Anlagen sind komplett modular aufgebaut und beinhalten selbstklebende Heißschmelz-, Kaltleim-, Rollen- und Hülsenbeschriftungstechnologien. Weltweit sind Pro Mach zufolge mehr als 10.000 Anlagen im Einsatz.

"Wir freuen uns, P. E. Labeller-Gründer Bruno Negri und sein globales Team bei Pro Mach begrüßen zu können", sagt Mark Anderson, Pro Mach President und CEO. "Mit dem Ergänzung um P. E. Labellers verfügt Pro Mach jetzt ein komplettes Labeling-Lösungsportfolio für fast jeden Kunden". Bruno Negri, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender von P. E. Labeller, wird zusammen mit Nicola Schinelli, stellvertretender Vorsitzender von P. E. Etiketten, wird das P. E. Labeller-Team, das über 400 Mitarbeiter auf der ganzen Welt umfasst weiter leiten.

pl

Share this post

Back to Beiträge