Zum Inhalt springen

Premiere für vollelektrische Spritzgießmaschine

Die Supermaster SM100 – Spark ist die erste vollelektrische Spritzgießmaschine von Chen Hsong. Foto: Chen Hsong

Mit der Supermaster SM100 – Spark stellt der chinesische Maschinenbauer Chen Hsong auf der K 2019 seine erste vollelektrische Spritzgießmaschine vor.

Die neue Spritzgießmaschinen-Baureihe umfasst Maschinen mit Schließkräften von 1.000, 1.800 und 2.300 kN. Die in Düsseldorf ausgestellte SM100 – Spark mit einer Schließkraft von 1000 kN ist eines von drei Exponaten auf dem Messestand des Unternehmens. Produziert wird auf ihr ein Bauteil für die Medizintechnik.

Das zweite Exponat bei Chen Hsong ist eine servohydraulische Jetmaster JM328-MK6 als 2K-Spritzgießmaschine mit einer zweiten Spritzeinheit, IU200-MK6, in einer horizontalen L-Formation. Diese Einspritzeinheit ist eine komplett eigenständige Einheit, da sie über eine eigene Hydraulik- und Software-Steuerung verfügt. Sowohl die Spritzgießmaschine JM328-MK6 als auch die Spritzeinheit IU200-MK6 verfügen jeweils über eine eigene Beckhoff Xmold-Steuerung.

Spritzgießen im Sandwich-Verfahren mit Rezyklat

Diese Design-Fruchtschale wird auf einer servohydraulische Jetmaster JM328-MK6 Spritzgießmaschine im Sandwich-Verfahren produziert. Dabei wird als Innenschicht ein Recyzlat verwendet. Foto: Chen Hsong

Produziert wird auf der Maschine im Sandwich-Verfahren eine Design-Fruchtschale, für die recyceltes Material als Innenschicht verwendet wird. Dafür ist auf der festen Platte der Maschine eine „Sandwichplatte“ mit Heißkanal montiert. Damit verwandelt Chen Hsong ein Standardwerkzeug in eine 2K-Lösung. Diese „Sandwichplatte“ ist mit zwei Düsen ausgestattet, die für diese 2K-Anwendung benötigt werden.

Zuerst werden für die erste Komponente circa 300 g reines Hochglanz-PP (Sabic PP PPA20) in die Form in einer grünen Granitfarbe (Lifocolor) gespritzt. Danach erfolgt das Einspritzen von etwa 300 g rezykliertem Kunststoff mit der zweiten Spritzeinheit. Dafür werden die zweite Düse in der „Sandwichplatte“ und der gleiche Anspritzpunkt verwendet. Das Endprodukt hat eine schöne Oberfläche aus dem Neumaterial, aber die Wanddicke besteht aus drei Schichten. „Auf diese Weise können wir ein hochwertiges Endprodukt herstellen, das gleichzeitig umweltfreundlich und zu niedrigeren Kosten zu fertigen ist“, sagt Deutschland-Geschäftsführer Andreas Bexte.

Die 2-Platten-Spritzgießmaschine Supermaster SM700-TP II kommt zur K 2019 in neuem Design. Foto: Chen Hsong

Als drittes Exponat zeigt das Unternehmen in Düsseldorf die 2-Platten-Maschine Supermaster SM700-TP II mit 7000 kN Schließkraft in neuem Design. Auf dieser Maschine wird eine Kiste aus transparentem PP mit einem Teilegewicht von 1,4 kg und einem Volumen von 50 l produziert.

Weitere Exponate im Technikum in Kempen

Während der K 2019 bietet Chen Hsong den Besuchern zudem an, eine Stippvisite zu Chen Hsong Germany in Kempen am Niederrhein zu machen. Der Standort wurde Anfang Juni 2019 eröffnet. Dort stehen während der Messe im Technikum weitere Maschinen zur Besichtigung bereit. So wird unter anderem auf einer Jetmaster JM200-MK6e die Produktion einer verschließbaren Butterbrotdose aus PP mit automatisierter Entnahme zu sehen sein.

sk

Schlagwörter: