Nordson BKG: Geringer Kraftaufwand

Back to Beiträge

Die neue Generation der manuellen Siebwechsler von Nordson Corporation verringert den Kraftaufwand, der zum Wechseln der Siebe an der Extrusionslinie nötig ist, um 50 % und erleichtert so die Arbeit, für die einige Maschinenbediener früher ihre ganze Kraft einsetzen mussten.

Genau wie die manuellen Standard-Siebwechsler von Nordson stellen die neuen Modelle BKG Norcon EMR und XMR eine Alternative zu stationären Siebwechslersystemen dar. Der Bediener tauscht ein verschmutztes Sieb gegen ein sauberes aus, indem er einen Ratschenmechanismus betätigt. Durch diesen Mechanismus wird die zum Schwenken der Schieberplatte benötigte Kraft verringert.

Die entsprechenden Standardmodelle EM und XM können entweder am Standort des Kunden oder in einem technischen Kundendienstzentrum von Nordson mit dem Mechanismus nachgerüstet werden. Die Modelle EMR und EM sind für Extruder vorgesehen, deren Abmessungen in Zoll angegeben sind, und die Modelle XMR und XM sind für metrische Maschinen gedacht.

Als Beispiel für die Verringerung der zum Siebwechseln benötigten Kraft haben Tests von Nordson ergeben, dass für die Norcon EMR-35 111 N erforderlich waren, während man 222 N für die EM-35 benötigt.

"Mit einem simplen Drehen am Griff während einer routinemäßigen Abschaltung schalten die manuellen Norcon-Siebwechsler schnell saubere Siebe in den Produktionsprozess und minimieren teure Stillstandzeiten, da es nicht notwendig ist, Produktionslinien außerplanmäßig abzuschalten", sagte Christian Schröder, Globaler Produktmanager für Schmelzezuführsysteme. "Die Kraftminderung durch unsere neuen Modelle EMR und XMR erlaubt ein noch effizienteres Wechseln der Siebe und verbessert gleichzeitig die Arbeitsbedingungen der Maschinenbediener."

sl

Share this post

Back to Beiträge