Warning: Illegal string offset 'width' in /var/www/html/wp-content/plugins/wordpress-seo/frontend/schema/class-schema-image.php on line 149

Warning: Illegal string offset 'height' in /var/www/html/wp-content/plugins/wordpress-seo/frontend/schema/class-schema-image.php on line 150

Kleinteile präzise zählen

Back to Beiträge

Die SPW 40 LI 70 zählt und separiert Kleinteile: Bauteile mit Abmaßen von maximal 50 × 50 × 50 mm und minimal 5 × 5 × 5 mm können damit erfasst werden.
Durch ein Förderband werden die Bauteile in den Separator transportiert. Dort wird der Anguss, wenn vorhanden, abgetrennt. Jedes einzelne Bauteil durchläuft dabei eine Lichtschranke und wird im Fallen gezählt.

Die Sollstückzahl wird hierbei entsprechend vom Kunden gesteuert. Die fertig gezählten Bauteile fallen in einen kundenspezifischen Puffer. In der Einheit werden zwei Puffer bevorratet. Ist die Sollstückzahl des ersten Puffers voll, wird automatisch auf den zweiten Produktionspuffer umgeschaltet. Der volle Produktionspuffer wird nicht nur angezeigt, via OPC UA wird der Status auch an ein übergeordnetes System weitergeleitet. Sobald der volle Produktionspuffer durch einen leeren ersetzt wird, erfolgt ein Quittierungssignal. Sind beide­ Produktionspuffer voll, schaltet die Anlage ab. Über ein Störungssignal kann die Produktions­maschine gestoppt werden.

Die Produktionspuffer beinhalten zudem stets die korrekte Stückzahl. Um die Zähleinheit kunden­individuell anzupassen, sind verschiedene Anforderungen maßgebend: So müssen nicht nur die Teilevereinzelung, sondern auch die Zähleinheit sowie die äußeren Abmaße und die Stellfläche für den Produktionspuffer angepasst werden. Die Zähleinheit ist aktuell­ in zwei Varianten lieferbar: für Bauteile in den Abmaßen 5 × 5 × 5 mm bis zu 50 × 50 × 50 mm und für Bauteile in den Abmaßen 20 × 20 × 20 mm bis zu 150 × 150 × 150 mm.

db

Share this post

Back to Beiträge