Zum Inhalt springen

Jubiläum vor exklusiver Kulisse

Benjamin Kampmann (l.) und Arno Zerhusen von Pöppelmann zeigten die Töpfe aus Rezyklat auf der Pro-K Award Night in Frankfurt. Foto: K-ZEITUNG/Lubos

Die Pro-K Award Night hat das Branchenjahr der Hersteller von Konsumprodukten aus Kunststoff glamourös eingeläutet. Gleichzeitig wird der Verband 40.

Auszeichnung In diesem Jahr feiert der Pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff sein 40. Jubiläum. Der Verband zeichnet seit 1979 innovative, kreative und funktional gestaltete Produkte aus Kunststoff aus. Damit ist der Wettbewerb der einzige im Bereich der Kunststoffprodukte. Der Pro-K-Geschäftsführer Ralf Olsen­ führte gewohnt souverän durch den Abend und warf dabei einen Blick zurück auf die Entwicklungen in diesen 40 Jahren. Im Jahr 1979 hatte beispielsweise manches Mietshaus nicht mal einen Telefonanschluss.

19 Preisträger - Zweimal Gold

Wolfgang Müller (r.) und Kai Trautwein von Kärcher in ausgezeichneter Stimmung Foto: K-ZEITUNG/Lubos

Unter den 19 prämierten Produkten erhielt der „City Gardening Spiralschlauch“ von Gardena die Auszeichnung Gold und wurde für die „praktische Lösung für urbanes Gardening“ geehrt. Auch „Bob, the Bottle Body“ der Click-it Systems gewann die Auszeichnung Gold, da er laut Experten ein Alltagslöser mit einer „einfachen Handhabung, leicht und funktionell“ ist. Die Gewinner erhielten bei der Pro-K Award Night mit Blick auf das Frankfurter Bankenviertel ihre Urkunden. Über 50 Gäste nahmen an der exklusiven Auszeichnung und Ausstellung der Gewinnerprodukte teil und konnten sich mit Vertretern von Industrie und Presse austauschen. Der Vorstandsvorsitzende von Pro-K, Klaus-Uwe Reiß, hob die Klasse der ausgezeichneten Produkte hervor und machte deutlich, dass Kunststoffe für modernes Leben unverzichtbar sind. Ab dem 1. Juli 2019 nimmt der Verband Produkte für den Pro-K Award 2019 entgegen.

pl

Schlagwörter: