Zum Inhalt springen

Grafe vereint Kompetenzen unter einem Dach

Das Familienunternehmen Grafe beschäftigt heute mehr als 300 Mitarbeiter, die im hochmodernen Werk in Blankenhain für den nationalen und internationalen Markt entwickeln und produzieren. Foto: Grafe

Grafe vereint die drei Einzelunternehmen der unterschiedlichen Produktsparten zur Grafe Polymer Solutions GmbH und bündelt damit seine Kompetenzen.

Seit vielen Jahren ist das von den vier Grafe-Brüdern 1991 gegründete Familienunternehmen Grafe als einer der führenden Hersteller von Masterbatches mit drei Einzelunternehmen in der Branche präsent - nun bündelt der Masterbatch-Hersteller seine Kompetenzen. Aus den drei Unternehmen Grafe Color Batch GmbH für Farbmasterbatches, die Grafe Additiv Batch GmbH für Additiv Produkte und die Grafe Polymer Technik GmbH für funktionelle Compounds werden zur Grafe Polymer Solutions GmbH vereint.

Vereinte Aktivitäten sollen die Marke Grafe noch stärker im Markt positionieren

Matthias Grafe, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung: „Statt in einzelnen Geschäftsbereichen zu denken, wollen wir künftig als kompetenter Innovationstreiber rund um die Modifizierung von Kunststoffen wahrgenommen werden." Foto: Grafe

Dem enormen Wachstum mit Farb- und Additiv-Masterbatches sowie dem breiten Sortiment an funktionellen Kunststoff-Compounds trägt Grafe jetzt mit einer neuen Struktur Rechnung. Dazu Matthias Grafe, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsleitung: „Wir sind stolz auf das, was wir in unserer Firmengeschichte geschaffen haben. Statt in einzelnen Geschäftsbereichen zu denken, wollen wir künftig als kompetenter Innovationstreiber rund um die Modifizierung von Kunststoffen wahrgenommen werden und unsere kundenspezifischen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Grafe ist auf dem deutschen sowie internationalen Markt in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Für unsere Kunden bedeutet dieser einheitliche Marken-Auftritt eine höhere Transparenz und noch bessere Serviceorientierung. Somit lag es nahe, die drei Unternehmen in der Grafe Gruppe zu verschmelzen. Zukünftig werden die Grafe Aktivitäten in der Grafe Polymer Solutions GmbH geführt, um die Marke Grafe noch stärker im Markt zu positionieren.“

Auf der „K“ 2019 in Düsseldorf hatte sich Grafe bereits in einem neuen Design und mit einem deutlich größeren Messestand präsentiert. Mit einer fast verdoppelten Ausstellerfläche zeigte sich Grafe nicht mehr mit einzelnen Geschäftsfeldern, sondern im Zuge der aktuellen Marketingstrategie als einheitliche Marke, die unter der Grafe Polymer Solutions GmbH Lösungen für die Kunststoffindustrie in der Gesamtheit anbietet.

Perfekte Farbe für höchste Ansprüche als Kernkompetenz

Manfred Fischer, Marketingleiter von Grafe: „Unsere Kernkompetenz wird immer die perfekte Farbe für höchste Ansprüche bleiben, das wissen unsere Kunden. Aber genauso müssen sie uns mit der perfekten Funktion verbinden." Foto: Grafe

Mit fast 30 Jahren Expertise in der Kunststoffbranche und einem sehr guten Netzwerk aus Kunden und Partnern in Deutschland und Europa, bündelt das Unternehmen jetzt noch stärker seine Marketingressourcen für den weiterführenden Markenbildungsprozess. „Unsere Kernkompetenz wird immer die perfekte Farbe für höchste Ansprüche bleiben, das wissen unsere Kunden. Aber genauso müssen sie uns mit der perfekten Funktion verbinden. Dieses werden wir aber nur unter einem einheitlich starken Markennamen Grafe und dem neuen Slogan „Future in Plastics“ erreichen können“, erklärt Marketingleiter Manfred Fischer.

Das Familienunternehmen beschäftigt heute mehr als 300 Mitarbeiter, die im hochmodernen Werk in Blankenhain, Thüringen, in der Mitte Deutschlands für den nationalen und internationalen Markt entwickeln und produzieren. Grafe betreibt eines der größten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Branche und arbeitet kontinuierlich an neuesten Technologien, um Kunststoffe mit intelligenten Funktionen auszustatten. Dabei legt Grafe großen Wert auf Qualitätsmanagement – und das mit Erfolg. Das Unternehmen ist erfolgreich nach ISO 9001:2015, IATF 16949:2016 und ISO 50001:2011 zertifiziert.

gk