Zum Inhalt springen

Elmet jetzt mit Niederlassung in Japan

Takaya Muraoka leitet die neue Niederlassung von Elmet in Nagoya/Japan. Foto: Elmet

Der österreichische Flüssigsilikon-Spezialist Elmet hat eine Niederlassung in Japan eröffnet; der Fokus liegt auf dem Vertrieb der Kaltkanaltechnik.

Das Unternehmen beliefert von der neuen Niederlassung in Nagoya aus japanische Unternehmen in den Bereichen Automotive, Medizin und Teletronic.

„Die japanische Wirtschaft setzt verstärkt auf den Einsatz von Flüssigsilikonen. Dementsprechend stark ist daher die Nachfrage nach innovativen Lösungen aus diesem Bereich. Wir kommen unseren Kunden in Japan mit einer eigenen Repräsentanz entgegen“, erklärt Paul Fattinger, Miteigentümer und zuständiger Area Sales Manager von Elmet.

Japaner leitet die Niederlassung

Der Japaner  Takaya Muraoka ist Leiter des Büros in Nagoya, der viertgrößten Stadt des Landes. „In der Wirtschaftsmetropole sitzen Global Player aus der Automobil- und Chemiebranche, die auf unsere Erzeugnisse setzen“, sagt Fattinger.

Der Fokus des Japan-Geschäfts von Elmet liegt auf der Sparte der Kaltkanaltechnik. Diese speziell entwickelte Produktlinie trifft laut Fattinger exakt den Nerv der japanischen Wirtschaft.

sk