E-Learning-Agentur Tech2Know: Umzug an neuen Standort

Im Innovations-Park Klingholz, Giebelstadt, hat Dr. Marco Thornagel für seine auf Kunststoffthemen spezialisierte E-Learning-Agentur Tech2Know neue Räume mit genügend Platz zum Wachsen gefunden. Foto: Thornagel

Die Thornagel GmbH mit ihrer E-Learning-Agentur Tech2Know hat sich vergrößert und ist an ihren neuen Standort in der Nähe von Würzburg umgezogen.

Mit dem Umzug an den neuen Standort im Innovations-Park Klingholz, Giebelstadt, hat die für ihre Kunststoffkompetenz geschätzte E-Learning-Agentur Tech2Know jetzt auf über 100 m2 ausreichend Platz, um zu wachsen und weiter in die Entwicklung digitaler Weiterbildungs-Produkte und Dienstleistungen zu investieren.

Umzug an neuen Standort verbessert die Randbedingungen

„Wir haben lange nach geeigneten Räumlichkeiten gesucht und sind jetzt sehr glücklich über unseren Standort hier im Innovationspark. Endlich haben wir die richtigen Randbedingung für eine effiziente Produktion der Lerninhalte und die weitere Entwicklung unseres Unternehmens.“ sagt Dr. Marco Thornagel, Gründer von Tech2Know.

„Die didaktisch und medial professionelle Erstellung digitaler Lernformen ist aufwändig“, erläutert Dr. Thornagel weiter. Effiziente Produktionsprozesse sind daher wichtig, um schnell und flexibel auf Kundenanforderungen reagieren zu können. Schließlich entwickelt Tech2Know nicht nur Kurse für die eigene Online-Plattform, sondern produziert auch E-Learning-Einheiten exklusiv im Kundenauftrag.

E-Learning als nachhaltigere Alternative zu internen Schulungen

„In den letzten Monaten sind viele digitale Barrieren gefallen“, freut sich Dr. Thornagel. Zunehmend überlegen Firmen, ob es nachhaltigere Formen für interne Schulungen gibt als die klassische Präsenz- oder Webinar-Veranstaltung. Je nach Unternehmensgröße und internationaler Ausrichtung versteckt sich hier echtes Skalierungspotenzial. Etwa wenn Basisschulungen für Service-Techniker oder Anwendungstechniker digitalisiert werden und dann weltweit in gleicher Qualität und jederzeit durchführbar sind.

Auch die Trainer schätzen die digitalen Lerneinheiten als Entlastung. Jetzt bleibt mehr Zeit für die Beantwortung individueller Fragen und die Vermittlung fortgeschrittener Themenstellungen.

Große Kunststoffkompetenz für Aufbereitung der Lerninhalte

„Bei solchen Projekten profitieren unsere Kunden besonders, von der Zusammenarbeit mit einer kunststoffkompetenten E-Learning-Agentur. Schließlich arbeiten wir nach einem kurzen Briefing eigenständig. Die Fachbereiche der Kunden werden entlastet und konzentrieren sich voll auf ihr eigentliches Kerngeschäft. So lohnt sich der Einstieg in digitale Lernangebote auch für kleine oder mittlere Unternehmen“, betont Tech2Know-Geschäftsführer Dr. Marco Thornagel.

gk