Diese Sauger schaffen selbst starke Wölbungen

Back to Beiträge

Neue Glockensauger von Fipa: Mit den Serien SM-G und SM-OG ist die Handhabung von stark gewölbten Blechen möglich.

Hochbelastbare Glockensauger für das Greifen konkav und konvex gewölbter Bleche sowie Werkstücken mit Freiformflächen sind insbesondere für Blech und Metall verarbeitende Unternehmen wichtig. Fipas neue Glockensauger werden etwa sogenannten Feedersystemen für Pressenstraßen in der Automobilindustrie eingesetzt.

Spezielle Sauger-Geometrie für hohe Taktfrequenz

Die Glockensauger der Serie SM-OG von Fipa: Die ovalen Sauger sind ideal für die Handhabung länglicher Werkstücke geeignet. Foto: Fipa

Das Besondere an den neuen Saugern ist ihre spezielle Geometrie. Diese sorgen für einen großen Saugerhub sowie eine hohe Rückstellkraft. Dies wiederum eröffnet ein breites Anwendungsfeld und sorgt für eine hohe Taktfrequenz. Der Hersteller bietet die neuen Glockensauger in zwei verschiedenen Varianten an: in runder (Serie SM-G) und ovaler Ausführung (Serie SM-OG).

Sind die Platzverhältnissen entsprechend beengt kommt die ovale Ausführung zum Einsatz. Diese ist ideal um längliche Werkstücke, wie etwa Versteifungs- und Verstärkungsbleche, Profile, Rohre oder flache Werkstücke mit Stegen, handzuhaben. Die Glockensauger zeichnen sich durch einen langlebigen Korpus aus NBR mit 60° Shore A aus. Großflächige „Anti-Slip“ Stützrippen ermöglichen ebenso das prozesssichere Handling trockener sowie öliger Bleche. Spezielle Abstützungen im Saugerkorpus verhindern zudem Tiefzieheffekte, die dünne Bleche dauerhaft verformen können.

Glockensauger sind LABS-frei

Die Dichtlippe ist hochflexibel, was ein nahezu leckagefreies Ansaugen möglich macht - selbst auf stark gewölbten Blechteilen. Beide Sauger-Serien sind LABS-frei gemäß Richtlinie VDMA 24364 Prüfklasse A1 und somit auch für Oberflächen, die im Anschluss noch lackiert oder beschichtet werden geeignet. Für einen festen Sitz in der Saugerhalten sorgt ein einvulkanisierter Fittings aus. Dadurch wird gleichzeitig einem Produktionsstillstand oder Schäden, die durch Saugerverlust in der Produktionsanlage entstehen könnten, vorgebeugt.

Erhältlich sind die runden Glockensauger in fünf Baugrößen mit den Durchmessern 22, 30, 45, 60 und 80 mm. Die ovalen Vertreter gibt es in den Baugrößen 60x20, 80x30 und 95x40 mm. Darüber hinaus sind verschiedene Anschlussgewinde lieferbar.

db

Share this post

Back to Beiträge