Wirthwein führt Umfirmierungen durch

Back to Beiträge

Beim Kunststoffverarbeiter Wirthwein werden zum 1. Juli 2020 vier Tochterunternehmen umfirmiert, darunter die Medizintechnik-Tochter in Mühltal bei Darmstadt.

Die Tochterunternehmen erhalten durch die Umfirmierung alle den Namen Wirthwein. „Die Werke wollen schon seit etlichen Jahren Wirthwein im Unternehmensnamen tragen, was bestätigt, dass wir mit der Positionierung des Markennamens doch einiges richtig gemacht haben“, sagt Vorstandssprecher Marcus Wirthwein. Der Bekanntheitsgrad von Wirthwein sei für die internationalen Vertriebsteams essentiell. „Für unsere Geschäftspartner der bisherigen Riegler GmbH & Co. KG impliziert der Markenname Wirthwein die Zugehörigkeit zu einer internationalen Unternehmensgruppe, womit wir uns zusätzliche Synergien bei den global vernetzten Projekten versprechen“, ergänzt Dr. Thomas Jakob, Leiter der Business Unit Medizintechnik und gesamtverantwortlich für das Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Mühltal bei Darmstadt.

Riegler wird künftig Wirthwein Medical GmbH & Co. KG heißen. Das Unternehmen produziert mit rund 350 Beschäftigten an drei Standorten in Hessen – neben Mühltal Nieder-Ramstadt und Ober-Ramstadt – unter Reinraumbedingungen Kunststoffkomponenten und -packmittel für die Geschäftsbereiche Medizintechnik, Diagnostik und Pharma.

Zwei Umfirmierungen in den USA

Weitere Umfirmierungen betreffen Tochterunternehmen in den USA und Spanien: Aus der Carolina Technical Plastics Corp. in New Bern/North Carolina wird die Wirthwein New Bern Corp. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und produziert mit rund 100 Mitarbeitern Kunststoffkomponenten und Baugruppen für die Geschäftsbereiche Automotive, Bahn und Hausgeräte.

Die bisherige South Carolina Plastics, LLC heißt künftig Wirthwein Fountain Inn, LLC. Das Unternehmen produziert mit seinen rund 50 Beschäftigten hauptsächlich technische Kunststoffkomponenten für die Automobilindustrie, in geringerem Umfang auch für einen langjährigen Bahnkunden.

Und aus der Plásticos Zaragón S.L. wird die Wirthwein Zaragoza S.L. Seit 2012 produziert das Unternehmen im Nordosten Spaniens mit rund 40 Mitarbeitern Kunststoffkomponenten für die Geschäftsbereiche Automotive, Elektroindustrie und Hausgeräte.

Bei den Umfirmierungen handelt es sich um reine Namensänderungen, bei denen die bestehenden Geschäftsformen und die Organisations- sowie Geschäftsstrukturen erhalten bleiben. Ebenfalls unverändert bleiben Postanschriften und Telefonnummern, Ansprechpartner/innen, Geschäftsbedingungen und Vereinbarungen, Bankverbindungen, Umsatzsteuernummern und die zuständigen Registergerichte.

sk

Share this post

Back to Beiträge