Zum Inhalt springen

Reine Luft für Österreichs Kunststoffindustrie

Die Keller-Lufttechnik-Geschäftsführer Horst Keller (r.) und Frank Keller (l.) mit Alexander Badelt, dem Inhaber der neuen Handelsvertretung Bamatek. Foto: Keller Lufttechnik/Bamatek

Mit seinen Technologien sorgt Keller Lufttechnik für saubere Luft in Industriehallen. In Österreich sind die Produkte zukünftig über Bamatek erhältlich.

Keller Lufttechnik wird den österreichischen Markt künftig gemeinsam mit der Handelsvertretung Bamatek aus Wien bedienen. Alexander Badelt, Inhaber von Bamatek, ist der neue Ansprechpartner für Kunden in der Alpenrepublik. Er beantwortet alle Fragen rund um die industrielle Luftreinhaltung und informiert über die Absauglösungen des schwäbischen Herstellers.

Badelt war in der Vergangenheit jahrelang als Handelsvertreter im Bereich Maschinen und Anlagen für die Metall- und Kunststoffindustrie tätig, mit Schwerpunkt auf Fördertechnik, Förderanlagen, Dosieranlagen und Trocknungsanlagen. Die neue Firma Bamatek bedient seit 2019 die Bedürfnisse der österreichischen Kunden. Mit der neuen Vertretung von Keller Lufttechnik in Österreich verfolgt Badelt auch ein persönliches Ziel: Die Luft in Österreichs Fertigungen sauber zu halten, und so auch die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern.

Keller Lufttechnik fertigt Trockenabscheider, Nassabscheider, Ölnebelabscheider und elektrostatische Abscheider, bis hin zu kompletten Absauganlagen. Das Unternehmen liefert auch im Bereich Kunststofftechnik Lösungen, was die Absaugung und das Abscheiden von Stäuben und Dämpfen beim Compoundieren betrifft.

kus

Schlagwörter: