Zum Inhalt springen

Kunststoff-Institut: Fachtagung zu Schlüsseltechnologien

Bauteil- und Werkzeugoberflächen bieten große Potenziale zur Optimierung. Dazu wird vom Kunststoff-Institut die Fachtagung „Schlüsseltechnologien für die Oberflächen“ angeboten. Foto: Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Unter dem Titel „Schlüsseltechnologien zur Oberflächenmodifikation“ lädt das Kunststoff-Institut am 15. und 16. Juni zur Neuauflage seiner Fachtagung ein.

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten werden in Lüdenscheid zur Fachtagung mit den Themenschwerpunkten Schlüsseltechnologien für die Oberfläche vorgestellt.

Bauteil- und Werkzeugoberflächen bieten die größten Potenziale um die Standzeiten, Funktionalitäten und auch die Zykluszeiten zu optimieren. Das Themenfeld der Oberflächen und Beschichtungen wird bei der zweitägigen Veranstaltung mehrdimensional beleuchtet. Der richtige Einsatz und die optimale Anwendung einer Beschichtung führen zur Steigerung der Effizienz im Verarbeitungsprozess. Zusätzlich schützen diese die Oberfläche und wirken performancesteigernd im Verarbeitungszyklus. Durch Variationen im Schichtaufbau können vielseitige Funktionen implementiert und die Formteilqualität gesichert werden.

Fachtagung mit verschiedenen Branchenexperten

Die Möglichkeiten beim Einsatz von Beschichtungen, die bei dieser Fachtagung von verschiedenen Branchenexperten vorgestellt werden, sind vielfältig. Sie reichen vom einfachen Schutz gegen mechanische Einflüsse, über thermische oder elektrische Barrieren bis hin zu selbstreinigenden Oberflächen in der Medizintechnik.

Anmeldung zur Fachtagung Schlüsseltechnologien für die Oberfläche

Die Veranstaltung startet am Dienstag, 15. Juni um 9 Uhr als hybride Veranstaltung im Kunststoff-Institut Lüdenscheid. Der erste Tag endet um 18 Uhr. Der zweite Tag startet ebenfalls um 9 Uhr als hybride Veranstaltung. Mit dem letzten Vortrag schließt die Fachtagung um 14.45 Uhr.

aki