Bedruckte Materialien per Laser exakt ausschneiden

  • Technik
Position Plus erkennt automatisch Passermarken auf bedruckten Materialien, kompensiert Druckabweichungen und führt per Laser einen exakten Schnitt entlang der Druckkontur aus. Grafik: Eurolaser

Optisches Erkennungssystem von Eurolaser ermöglicht bei bedruckten Materialien das exakte Ausschneiden anhand von Referenzpunkten entlang der Druckkontur.

Für das präzise und exakte Schneiden zu bestehenden Passermarken oder anderen Materialreferenzen hat Eurolaser die Lösung Position Plus, bestehend aus Kamera und Auswertungssoftware, entwickelt, mit der entlang der Druckkontur exakt ausgeschnitten werden kann.

Die Vorteile der Lösung fasst Eurolaser wie folgt zusammen: Das optische Erkennungssystem positioniert den Laserstrahl anhand von Passermarken, erkennt die Materiallage automatisch anhand von Referenzpunkten, sorgt für einen exakten Zuschnitt entlang der gewünschten Druckkontur und kompensiert Schrumpfungen, Dehnungen und Verdrehungen im Material. Außerdem seien schnellere Durchlaufzeiten bei hoher Prozesssicherheit und geringen Maschineneinrichtungszeiten möglich. Durch den Einsatz von Jobident kann der Arbeitsablauf vom Import bis zur Ausgabe einer Datei weitestgehend automatisiert werden.

Kamera scannt bedrucktes Material nach Passermarken

Die Kamera wird direkt am Bearbeitungskopf installiert und sucht zu Beginn des Bearbeitungsprozesses das Werkstück nach den definierten Passermarken ab. Auf diese Weise können gedruckte, gewobene oder gestickte Passermarken, sowie Kanten oder andere kontrastreiche Konturen visuell eingescannt werden. Die tatsächliche Lageposition und die Abmessungen des Werkstückes sind damit exakt erkannt und werden für die weitere Bearbeitung automatisch berücksichtigt.

Die intelligente Auswertung der Passermarken ermöglicht eine Kompensation der Dimensionen durch einen Soll-Ist-Vergleich der Druckdaten. Dies erfolgt nach den Wünschen und Anforderungen der Anwender. Die genannten Eigenschaften dienen der Optimierung oder Anpassung an die erforderliche Maßhaltigkeit und sorgen so für die entsprechende Qualitätssicherung.

Als Auswahlkriterien stehen die lineare und die volle Kompensation sowie segmentielles Skalieren zur Verfügung.

Exaktes Ausschneiden und hohe Prozesssicherheit

Aufgrund stets wachsender Produktanforderungen ist eine hohe Prozesssicherheit mit gleichzeitig maximaler Präzision in der Fertigung in Einklang zu bringen. Das optische Erkennungssystem von Eurolaser sichert laut Angaben des Herstellers zum einen die Qualität und erhöht zum anderen die Prozesssicherheit. Durch den Scanvorgang des Werkstücks seien Fehler bei der Bestückung praktisch ausgeschlossen. Umständliche Anlage- und Einrichtungstechniken würden somit überflüssig.

kus