Hans Prihoda wurde jetzt für sein Engagement der Ehrenpreis zum Günter-Schwank-Preis verliehen.
Foto: Pro-K
Hans Prihoda wurde jetzt für sein Engagement der Ehrenpreis zum Günter-Schwank-Preis verliehen.

Auszeichnung

Hans Prihoda erhält Ehrenpreis für sein Engagement

Hans Prihoda wurde jetzt aufgrund seines Engagements der Ehrenpreis zum Günter-Schwank-Preis verliehen.

Den Preis erhielt er insbesondere für seine Verdienste um die Zusammenarbeit der deutschsprachigen Kunststoffverbände und sein herausragendes Engagement bei der Berufsausbildung.

Ehrenpreis für ehemaligen Bundesinnungsmeister

Mehr als 20 Jahre war der engagierte Kommerzialrat Hans Prihoda Bundesinnungsmeister in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und dort für die Kunststoffverarbeiter verantwortlich. In seiner Amtszeit standen zwei Themen ganz oben auf seiner Agenda, die Förderung des Fachkräftenachwuchses auch über die Landesgrenzen hinaus sowie die kontinuierliche Zusammenarbeit der Verbände der Kunststoffverarbeiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Seinen vielen ausländischen Besuchern hat er stets gerne das Berufsschulzentrum in Steyr vorgestellt. Die in Österreich einzigartige Einrichtung ist ein richtungsweisendes Beispiel dafür, wie an einem einzigen modernen Berufsschulstandort angehende Kunststoffverarbeiter, bei bester Internatsunterbringung, ausgebildet werden können. Sichtlich bewegt nahm er die besondere Auszeichnung aus den Händen von pro-K Hauptgeschäftsführer Ralf Olsen und der gesamten deutschen Delegation bei der diesjährigen Dreiländertagung in Hamburg entgegen. ad