Zum Inhalt springen

Barlog: Zweites Compounding-Werk im Aufbau

Firmensitz von Barlog Plastics in Overath: Kein Platz mehr für des Aufbaus eines zweites Compounding-Werks. Foto: Barlog

Barlog Plastics baut an einem neuen Standort ein zweites Compounding-Werk auf. Die Eröffnung ist im Sommer 2022 geplant.

Barlog Plastics, Spezialist für Hochleistungskunststoffe und Engineering mit Sitz in Overath, baut sein zweites Compounding-Werk auf. Eröffnet wird es im Sommer 2022. Das neue Compounding-Werk entsteht nicht am Firmensitz in Overath, sondern in Dattenfeld im Rhein-Sieg-Kreis. Am dem neuen Standort sollen vor allem Kunststoff Compounds entwickelt und hergestellt werden.

Wachstum macht zweites Compounding-Werk notwendig

„Unser Unternehmen wächst erfolgreich. Dem steigenden Platzbedarf konnten wir in Overath nicht mehr gerecht werden. In Dattenfeld bietet sich nun Gelegenheit zur Expansion und wir freuen uns, im Sommer 2022 unseren zweiten Standort dort zu eröffnen“, sagt Peter Barlog, geschäftsführender Gesellschafter der Barlog Plastics.

Bereits Ende 2021 kaufte Barlog Plastics ein geeignetes Grundstück inklusive Produktionshalle in Windeck Dattenfeld. Das gesamte Grundstück hat eine Größe von 11.100 qm², die bestehende Produktionshalle bietet auf 1.500 qm² genügend Platz zur Herstellung von Compounds. Hergestellt werden hier kundenspezifische Kunststoffe mit besonderen Leistungsmerkmalen wie Wärmeleitfähigkeit, elektrischer Leitfähigkeit oder Magnetisierbarkeit.

Aufbau mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Die übernommene Produktionshalle sowie das angrenzende Bürogebäude werden derzeit umgebaut und saniert. Dabei liegt der Fokus auf nachhaltigen Lösungen. Das Unternehmen bezieht seit 2021 Strom ausschließlich aus nachhaltigen Quellen und will den Energiebedarf der Produktion auch am neuen Standort überwiegend durch eine eigene Fotovoltaik sowie eine Wärmerückgewinnungsanlage abdecken.

„Nachhaltigkeit spielt in unserem Unternehmen eine wichtige Rolle. Unsere Hochleistungskunststoffe können zum Beispiel im Leichtbau wichtige Beiträge zur Verkehrs und Energiewende leisten. Neben nachhaltigen Produkten wollen wir am neuen Standort auch bei der Produktion unseren CO₂-Ausstoß deutlich reduzieren“, erklärt Peter Barlog.

Neue Arbeitsplätze für die Region Rhein-Sieg Derzeit sind gut 100 Mitarbeiter bei Barlog Plastics beschäftigt. Durch das stetige Wachstum schafft das Unternehmen auch in der Region Windeck neue Arbeitsplätze. Aktuell sind Stellen als Schichtführer, Produktionsmitarbeiter und Bürofachkraft ausgeschrieben.

mg