Zum Inhalt springen

Zwei neue Spritzgießmaschinenbaureihen

Die neuen Spritzgießmaschinen der Q-Serie sind mit Schließkräften von 500 bis 5.000 kN erhältlich. Foto: Milacron

Milacron zeigte auf der K 2019 zwei neue Spritzgießmaschinenbaureihen: Die Q-Serie mit Servohydraulik und Großmaschinen der Baureihe Cincinnati.

Die neuen Spritzgießmaschinen der Q-Serie von Milacron bieten die neueste Servohydraulik in Kombination mit der Kniehebeltechnologie. Beim Design der Baureihe hat sich der US-Maschinenbauer von der Ausdauer der MTs-Serie und den Leistungsdaten der F-Serie orientiert. In Kombination bietet die Q-Serie hohe Leistungsreserven sowie Energieeinsparungspotentiale. Sie ist in zehn verschiedenen Größen erhältlich. Die Maschinen mit Schließkräften von 500 bis 5.000 kN unterstützen mehrere Spritzrahmen und bieten eine hohe Flexibilität in jeder Maschinengröße. Die Kombinationsmöglichkeiten sorgen für einen sehr breiten Einsatzbereich.

Die Q-Serie steht für hohe Effizienz, Qualität und global ausgerichtete Technik. Durch den Einsatz eines Servomotors in Kombination mit Hydraulikkomponenten bietet sie eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit bei gleichzeitiger Energieeinsparung. Die Kinematik der Schließeinheit sorgt für höhere Geschwindigkeiten und für einen reibungslosen und präzisen Betrieb. Auch ermöglicht diese Maschinenbaureihe eine bessere, lineare Kraftverteilung, sodass die minimale Schließkraft niedriger ist als bei früheren Kniehebelmaschinen. Das umweltfreundliche Design ermöglicht Einsparungen beim Stromverbrauch, beim Kühlungsbedarf und bei den Wartungskosten.

Spritzgießmaschine Cincinnati-CE mit hohen Schließkraftgrößen

Die Cincinnati-CE ist eine Zweiplatten-Maschine mit großen Schließkräften bis zu bis 40.000 kN. Foto: Milacron

Im ersten Quartal 2020 wird Milacron außerdem eine weitere neue Spritzgießmaschine auf den Markt bringen, genannt Cincinnati-CE, benannt nach dem Heimatort von Milacron. Dabei handelt es sich um eine Zweiplatten-Maschine mit großen Schließkräften von 13.000 bis 40.000 kN, die für die Ansprüche der globalen Märkte für Fahrzeugkomponenten, Großgeräte und andere Branchen mit großen Spritzgussteilen entwickelt wurde. Die Cincinnati-Produktlinie vereint hohe Leistungsreserven und eine kleinere Standfläche. Die optimierten Maschinenspezifikationen und Leistungswerte der Baureihe beruhen auf einem bewährten Fanuc-Servomotor für eine verbesserte Zuverlässigkeit, höheres maximales Formteilegewicht, schnellere Schließgeschwindigkeiten und zusätzlichen Maschinengrößen. Das verbesserte Maschinen-Layout und der optimierte Zugang zum Auswerferbereich erleichtern den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung.

Daneben stellt Milacron auf der Messe in Düsseldorf sein Dienstleistungsangebot Servtec vor. Es reich von Ersatzteilen, Maschinenwartungen und umfassender Beratung bis hin zu Umbauten und Umrüstungen älterer Kunststoffmaschinen. Der technische Service von Milacron überprüft gemeinsam mit dem Kunden die Anforderungen, begutachtet Prozesse und bietet Aufrüstungs- und Umbauideen, um die Maschinen im optimalen Betrieb zu halten. Eine Verbesserung der Maschineneffizienz und die Steigerung der Produktivität und Betriebszeiten hilft dabei, neue Durchsatzziele zu erreichen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Schulungen für die aufgerüsteten Maschinen sowie ein Ersatzteil- und Dienstleistungsprogramm, um mit den Maschinen hohe Leistungen zu erzielen.

sk

Schlagwörter: