Zwei Heißkanalhersteller gehen gemeinsam in die Zukunft

Back to Beiträge

Männer und Thermoplay – beides Heißkanalhersteller innerhalb der Barnes Group – werden künftig zusammen auf dem Markt auftreten.

Männer Singleface Mold, 48 Kavitäten Foto: Männer

Beide Firmen versprechen sich von der engen Kooperation bei Heißkanalsystemen Synergieeffekte im Bereich Produktentwicklung, Kundenbetreuung und Service. Als Pionier für Nadelverschlusssysteme konzentriert sich Männer auf die Entwicklung und Fertigung des ursprünglich von Otto Männer patentierten „Original Zylindrischen Nadelverschlusssystems“.

Das Partnerunternehmen Thermoplay, mit dem seit eineinhalb Jahren eine Entwicklungspartnerschaft besteht, spezialisiert sich auf die  Entwicklung und Fertigung von offenen Heißkanalsystemen. Dadurch können heute Männer-Technologien auch im Bereich der offenen Heißkanalsysteme von Thermoplay genutzt werden.

48-fach düsenseitige Formhälfte mit elektrischer Nadelbetätigungsplatte E-Plate von Männer Foto: Männer

Beide Heißkanal-Marken bleiben bestehen

Thermoplay-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, über ihren gewohnten Vertriebskontakt zusätzlich auf das Nadelverschluss-Sortiment von Männer zurückzugreifen. Für bereits implementierte Thermoplay-Nadelverschlusssysteme werden weiterhin Wiederholsysteme und Ersatzteile ausgeliefert. Umgekehrt können Männer-Vertriebsmitarbeiter ihren Kunden die neuen offenen Heißkanalsysteme von Thermoplay anbieten.

Arno Pfaff, Sales Director für Männer, Foboha und Thermoplay betont, dass alle Kunden Zugriff auf ein gemeinsames, engmaschiges Servicenetzwerk haben und trotzdem alle Geschäftsvorgänge über ihren gewohnten persönlichen Vertriebskontakt abwickeln können. Gleichzeitig profitiert die Heißkanalsparte vom fundierten Anwendungswissen der beiden Formenbauer der Molding Solutions Group, Männer und Foboha, um Kunden das optimale Design für Heißkanäle zu empfehlen.

Hochfachige Multicavity-Werkzeuge als Zielmarkt

48-fach düsenseitige Formhälfte mit Thermoplay offenen Düsen und Männer-Verteilertechnik Foto: Monni Pierandrea

Die Vorteile liegen für Norbert Scheid klar auf der Hand: „Das Fachgebiet Werkzeuge und Heißkanaltechnik ist extrem umfassend. Um wirklich wirtschaftlich effiziente Lösungen zu liefern, kommt es darauf an, Erfahrung und Detailwissen in Konstruktion, Anwendungstechnik und Produktion sowohl in der Breite wie auch in der Tiefe zu liefern.“ Scheid meint weiter: „Das kann keine Firma einzeln leisten, gerade wenn man sich auf dem Multicavity-Markt für 8- bis 192-fach Systeme etabliert hat. In unserer Konstellation kann sich jedes der beiden Unternehmen auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und wir können das Beste aus allem fördern und zusammenschmelzen, um eine passende individuelle Lösung für unsere Kunden zu bieten. Dabei verstehen wir uns zusammen mit Foboha als das Multicavity-Team für Werkzeuge und Heißkanalsysteme mit mittlerer und hoher Kavitätenzahl innerhalb der Molding Solutions Gruppe von Barnes.“

In dieser Konstellation habe die Molding Solutions Gruppe weltweit als einziger Anbieter die Möglichkeit, das Know-how in der Formenbau- und Heißkanaltechnik mit dem Wissen von Gammaflux, dem Experten für Temperaturregelung, und von Priamus, einem Pionier in punkto Steuerung- und Regelungstechnik zu verschmelzen, um Kunden eine perfekte Lösung aus einer Hand zu bieten.

In Europa wird die Molding Solutions Gruppe von Barnes Inc. mit den Marken Foboha, Gammaflux, Männer, Priamus, Synventive und Thermoplay erstmals gemeinsam auf der K 2019 im Oktober auftreten.

jl

Share this post

Back to Beiträge