Zum Inhalt springen

Zurückhaltung beim Recycling in Lateinamerika

Herbold Meckesheim verzeichnet auf der lateinamerikanischen Messe Plastimagen México eine gewisse Zurückhaltung auf dem Gebiet des Recyclings.

Die Messe Plastimagen in Mexico City gilt als Flaggschiff der Kunststoffbranche in Lateinamerika. Auf einer Fläche von rund 34.000 m2 haben sich in diesem Jahr 480 Unternehmen aus 23 Nationen präsentiert. Unter den insgesamt dreizehn Pavillons, elf davon länderspezifische, war gerade Europa stark vertreten. Zehn Vortragsrunden und zwei Tage mit Workshops rundeten das Messeprogramm ab. Vom Shredder bis zum Roboter wurden den etwa 22.000 Fachbesuchern aus 35 Ländern viele Aspekte der Kunststoffverarbeitung und Wiederaufarbeitung von Kunststoffen nahegebracht.

Neueste Recyclinglösungen auf der Plastimagen gezeigt

Herbold Meckesheim präsentierte sich im deutschen Pavillon und wurde tatkräftig von der mexikanischen Vertretung unterstützt. Nach den pandemiebedingten Einschränkungen der vergangenen beiden Jahre strömten Industrie- und Branchenvertreter, Kooperationspartner und Kunden umso erfreuter an den Stand, um sich über die neuesten technologischen Entwicklungen des Meckesheimer Spezialmaschinenbauers mit Blick auf Recyclinganlagen und Maschinenlösungen zu informieren. Besonders Waschanlagen, Mühlen und Pulverisierer standen im Fokus des Interesses.

Warum Waschanlagen so wichtig für das Recycling von Kunststoffen sind und wie Herbold Meckesheim dem Rechnung trägt, erfahren Sie in diesem Beitrag der K-ZEITUNG.

Gewisse Zurückhaltung im lateinamerikanischen Raum feststellbar

Obschon die Messe ein „historisches Niveau an Vorverkäufen“ vermeldet, ist nach Erfahrung von Herbold Meckesheim auch im lateinamerikanischen Raum eine gewisse Zurückhaltung zu spüren. Während in Europa Investitionsentscheidungen vom militärischen Konflikt auf dem Kontinent beeinflusst werden, bestimmt in Latein- und Südamerika der Mangel an Rohstoffen und Vorprodukten fernab der Preisentwicklung das Bild.

Es passt zu den Bemühungen der Recycler, dass sich die Plastimagen zum Ziel gesetzt hat, keinen Plastikmüll zu produzieren. So wurden bislang 18 t Kunststoffabfälle eingesammelt, um sie einer Recyclinganlage zuzuführen.

Die nächste Plastimagen México ist vom 7. bis 10. November 2023 wieder im Centro Citibanamex in Mexico City avisiert. Herbold Meckesheim hat sich den Termin bereits fest vorgemerkt.

gk

Schlagwörter: