Zum Inhalt springen

Ziel: Optimale Ergebnisse beim Ultraschallschweißen

  • Technik
Um optimale Ergebnisse beim Ultraschallschweißen zu erreichen, bezieht Herrmann Engineering sämtliche relevanten Aspekte in die Entwicklung und Umsetzung des Produktionsprozesses mit ein. Foto: Hermann Ultraschall

Unter dem Oberbegriff „Herrmann Engineering“ hat Hermann Ultraschall fünf Säulen definiert, um optimale Ergebnisse beim Ultraschallschweißen zu erreichen.

Mit der neuen, auf fünf Säulen basierenden Struktur seiner Dienstleistungen hat Hermann Ultraschall jeden einzelnen Schritt – vom Erstkontakt mit dem Kunden bis zur Auslieferung und Inbetriebnahme der fertigen Anlage – dem Erreichen optimaler Ergebnisse beim Ultraschallschweißen untergeordnet. Die Ultraschallspezialisten können dafür eine einzigartige Kombination von Leistungen bereitstellen.

Fünf Säulen helfen, die Bedürfnisse der Kunden optimal zu erfüllen

Thomas Herrmann, CEO von Herrmann Ultraschall. Foto: Herrmann Ultraschall

Ein perfekt den Kundenanforderungen entsprechendes Produkt entsteht nicht zufällig. Herrmann Ultraschall hat sich deshalb systematisch mit seiner Unternehmensstruktur befasst und fünf Säulen definiert, die helfen, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und optimal zu erfüllen. Neben Vertrauen, technischer Expertise, einem modularen Produktbaukasten und einer weltweiten Organisation steht dabei die Realisierung nachhaltiger Lösungen im Zentrum.

Herrmann Ultraschall-CEO Thomas Herrmann erläutert: „Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kunde und Herrmann Ultraschall ist die Basis all unseres Handelns. Unser Ziel ist es, als Trusted Advisor, als jederzeit vertrauenswürdiger Berater, wahrgenommen zu werden. Nur so kann der Kunde bedenkenlos sensible Information mit uns teilen, die wir benötigen, um seine Anforderungen genau zu verstehen. So entsteht eine Kommunikation auf Augenhöhe. Darüber hinaus teilen wir unsere umfassende Ultraschall-Expertise aus tausenden erfolgreichen Projekten in Schulungen und der Beratung.“

Gemeinsam mit dem Kunden zum perfekten Ergebnis

Sobald die Kundenanforderungen ermittelt wurden, beginnt das Projektmanagement. Herrmann Ultraschall nennt diese Phase Application Engineering. Zur Entwicklung des projektbezogen idealen Schweißprozesses werden alle relevanten Aspekte in Betracht gezogen, angefangen bei der Beratung zur idealen Nahtgestaltung über die Herstellung von Musterteilen bis zur Inbetriebnahme der fertigen Anlage und der Schulung der Mitarbeiter.

Das Projekt ist erst abgeschlossen, wenn das Mögliche getan wurde. Diesen Anspruch fasst Herrmann mit der Formel „Perfect Product“ zusammen. Dabei hilft der umfangreiche, modulare Produktbaukasten, der für fast jede Herausforderung eine passende Kombination zur Lösung bereithält. So entstehen in kürzest möglicher Zeit Schweißsysteme, die sich nahtlos in bestehende Produktionsumfelder integrieren lassen und im Betrieb lange halten.

Wenn die Schweißsysteme erst einmal in Betrieb sind, unterstützt Herrmann Ultraschall seine Kunden weiter. Unter dem Motto „Global Service“ stehen Spezialisten in über 40 Ultraschall-Laboren und Tech-Centern in 20 Ländern bereit, die in Landessprache und unverzüglich helfen und beraten. Sie führen regelmäßigen Kundendienst durch und informieren über neue Trends und Möglichkeiten.

Ultraschalltechnologie besonders ressourcenschonend

Wie Hermann Ultraschall betont, ist die Ultraschalltechnologie zudem besonders ressourcenschonend. Der Prozess erfordert weniger Energie als alternative Verfahren und ist gleichzeitig stabiler. Im Detail reproduzierbare Schweißergebnisse sorgen für einen sehr geringen Ausschuss. Für die Schweißnaht selbst wird ebenfalls weniger Material benötigt als bei anderen Fügeverfahren. Auf diese Weise trägt Herrmann Ultraschall dazu bei, dass Unternehmen ihre Produkte mit geringerem Energie- und Materialeinsatz herstellen und ihren Kunden nachhaltigere Lösungen anbieten können. In den Hightech-Laboren des Unternehmens wird außerdem bereits an den Lösungen von Morgen geforscht, etwa dem Einsatz von Rezyklaten oder biologisch abbaubaren Materialien.

60 Jahre Expertise beim Ultraschallschweißen

Die Kombination aus über 60-jähriger Ultraschall-Expertise, einem breiten Produktbaukasten, der Produktion in höchster Qualität in Deutschland und einer weltweiten Organisation ist im Bereich des Ultraschallschweißens einzigartig, so Herrmann Ultraschall.

CEO Thomas Herrmann erklärt: „Innovation gehört bei Herrmann Ultraschall seit der Unternehmensgründung vor über 60 Jahren zum Selbstverständnis. Wir sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Die Mitarbeitenden eint eine Begeisterung für die Ultraschall-Schweißtechnologie, die sie im beruflichen Alltag umsetzen können. Daher befassen wir uns schon länger mit unserer Unternehmenskultur und haben uns unsere Werte bewusst gemacht, so dass sie allen begreiflich werden können. Diesen Weg werden wir weiter beschreiten.“

gk

Schlagwörter: