Zum Inhalt springen

Zertifizierte Bio-TPE-Compounds

Hexpol TPE hat für die Herstellung von TPE-Compounds mit zertifiziertem Bio- und/oder Bio-Kreislauf-Anteil über den Massenbilanz-Ansatz für den Standort in Åmål, Schweden, die ISCC Plus-Zertifizierung erhalten. Foto: Hexpol TPE

Hexpol TPE erhält für seine Bio-TPE-Compounds die International Sustainability & Carbon Certification – ISCC Plus.

Die internationale Polymer-Compounding-Gruppe Hexpol TPE hat für die Herstellung von TPE-Compounds mit zertifiziertem Bio- und/oder Bio-Kreislauf-Anteil über den Massenbilanz-Ansatz für ihren Standort in Åmål, Schweden, die ISCC Plus-Zertifizierung erhalten.

Wie Hexpol TPE erklärt, ist die Verwendung des Massenbilanzkonzepts ein Weg, um von fossilen Rohstoffen abzukommen. Dieses Produktkettenmodell ermöglicht es, fossile mit recycelten und/oder biobasierten Rohstoffen zu mischen und dabei die jeweiligen Mengen genau zu verfolgen. Die Massenbilanz ermöglicht eine schrittweise Erhöhung des nachhaltigen Anteils mit dem Ziel, die Verwendung fossiler Rohstoffe schrittweise zu reduzieren.

Zertifizierung gewährleistet Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette

ISCC Plus ist ein globales Zertifizierungssystem, das die Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette gewährleistet und die korrekte und transparente Anwendung des Massenbilanzansatzes garantiert. Zertifizierte Unternehmen müssen bestimmte Umwelt- und Sozialstandards einhalten und so eine "Chain of Custody" schaffen.

Klas Dannäs, Global R&D Manager von Hexpol TPE: "Ich bin stolz darauf, dass wir eine führende Rolle bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards in der TPE-Industrie einnehmen." Foto: Hexpol TPE

"Als einer der ersten TPE-Compoundeure, die die ISCC Plus-Zertifizierung erhalten haben, eröffnen wir uns und unseren Kunden weitere Möglichkeiten, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen", sagte Klas Dannäs, Global R+D Manager. "Es ist uns wichtig, dass wir Taten und nicht nur Worte liefern; ich bin stolz darauf, dass wir eine führende Rolle bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards in der TPE-Industrie einnehmen. Die neuen Materialien werden unser wachsendes Portfolio an biobasierten Materialien, Biokompositen und TPEs mit recyceltem Inhalt ergänzen." 

Bio-TPE-Compounds als Drop-in-Alternative für Kunden

Thomas Nilsson, Managing Director von Hexpol TPE AB: "Diese Zertifizierung ist ein Beispiel für die Transparenz in der gesamten Lieferkette und gibt Gewissheit über den Bio- und Bio-Kreislauf-Anteil unserer Materialien." Foto: Hexpol TPE

Wie Hexpol TPE versichert, werden ausgewählte Produkte aus dem Dryflex TPE-Portfolio ebenso erhältlich sein wie TPE aus dem Mediprene TPE-Portfolio für medizinische Anwendungen. Die neuen TPE bieten eine Drop-in-Alternative für Kunden, die den Anforderungen an anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Konsumgüter, Pflege, Automobil und medizinische Anwendungen gerecht werden wollen, so Hexpol TPE.

Thomas Nilsson, Managing Director von Hexpol TPE AB, fügte hinzu: "Die ISCC Plus-Zertifizierung ist Teil unserer laufenden Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit. Die Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Markeninhabern ist der Schlüssel zum Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Polymerindustrie. Diese Zertifizierung ist ein Beispiel für die Transparenz in der gesamten Lieferkette und gibt Gewissheit über den Bio- und Bio-Kreislauf-Anteil unserer Materialien."

Mehr über die TPE auf Biobasis von Hexpol TPE lesen Sie in diesem Beitrag der K-ZEITUNG.

gk

Schlagwörter: