World of Plastics »

World of Plastics

Kunststoff mal anders – auf dieser Themenseite finden sich skurrile Produkte, witzige Anwendungen und ungewöhnliche Alltagsthemen aus der Kunststoff-Branche.

< Zurück zur Themenseitenübersicht

Ein neues Carbon für Mountainbiker Covestro

Anwendungen » 22.03.2018

Ein neues Carbon für Mountainbiker

Ein neues endlos-carbonfaserverstärktes Polycarbonat macht das Mountainbiken leichter, robuster und vor allem sicherer. mehr...

Eine Haut für Mensch und Roboter University of Colorado Boulder

Anwendungen » 26.02.2018

Eine Haut für Mensch und Roboter

Forscher haben künstliche Haut entwickelt, die sich selbst heilen kann. Das Material kann beim Menschen verloren gegangene Haut ersetzen oder aber Roboter sensibel machen. mehr...

Zeit für visionäres Bauen McMillan

Anwendungen » 29.01.2018

Zeit für visionäres Bauen

Wie eine neue Stiftungsprofessur Kunststoffe in der Architektur endlich fest verankern möchte. mehr...

Additive Fertigung: Riesige Teile einfach drucken? Sabic

Additive Fertigung: Riesige Teile einfach drucken?

Geht 3D-Druck auch bei großformatigen Teilen? Der Bootsbauer Livrea hat es versucht und druckte den Rumpf einer Yacht mit Spezialkunststoffen von Sabic. Erschließen Großformatprinter und neue Materialien künftig ganz neue Möglichkeiten? mehr...

Fahrradreifen aus PUR für mehr Komfort BASF

Fahrradreifen aus PUR für mehr Komfort

Ein neues Reifensystem für Fahrräder besteht aus zwei Lagen Polyurethan der Marke Elastopan von BASF. Die unterschiedlichen Dichten der Lagen sorgen laut Hersteller für optimale Haltbarkeit und überlegenen Komfort. Außerdem entfallen Pannen, Pumpen oder Flicken, da es sich um Vollreifen handelt. mehr...

Composites von selbst wachsen lassen Sanat Kumar

Composites von selbst wachsen lassen

US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das die Struktur des Perlmutts von Austern zum Vorbild nimmt und in Zukunft für die einfache Herstellung hochstabiler und gleichzeitig elastischer Composites genutzt werden könnte. mehr...

Mit dem Tattoo das Smartphone steuern Universität des Saarlandes

Mit dem Tattoo das Smartphone steuern

Informatiker der Saar-Universität und von Google geben Falten, Knöcheln und Muttermalen eine völlig neue Bedeutung. Die Forscher tragen hier ultradünne elektronische Tattoos auf. Die Nutzer können mit diesen etwa intuitiv mobile Endgeräte steuern. mehr...

Die Kunst, Polymere maßzuschneidern siemens.com/pof

Werkstoffe » 12.06.2017

Die Kunst, Polymere maßzuschneidern

In der Elektroindustrie werden Kunststoffe mit komplexen Eigenschaften benötigt. Experten von Siemens Corporate Technology entwickeln neue Werkstoffmischungen mit spezifischer Charakteristik, wie elektrisch isolierend oder leitend, magnetisierbar, temperaturbeständig oder wärmeleitend. mehr...

powered by SiteFusion