Wittmann 4.0 goes America

Back to Beiträge

Wittmann - NPE 2018 StandBeim Messestand von Wittmann Battenfeld auf der NPE stand Wittmann 4.0 im Mittelpunkt.K-ZEITUNG / Kögel

David Preusse, President von Wittmann Battenfeld, erklärte bei der NPE-Pressekonferenz, wie sich Wittmann Battenfeld die Kunststofffertigung der Zukunft vorstellt. Dass dabei das Wittmann 4.0 Konzept im Mittelpunkt stand, versteht sich von selbst. Aber Preusse markierte auch einige Eckpunkte, die bei den überwiegend aus den USA stammenden Journalisten mit großem Interesse aufgenommen wurden.

Ganz vorn dabei ist eine zuverlässige und sichere Kommunikation zwischen den Maschinen, die dank eigenentwickeltem Router gewährleistet ist. Wittmann geht bei der Kommunikation unter den Geräten einen Schritt weiter als viele andere Hersteller und kann – da viele Geräte wie Roboter oder Trockner aus einer Hand kommen und von Wittmann selbst hergestellt werden, zum Beispiel die Steuerungsoberfläche des Trockners auf die Spritzgießmaschinensteuerung holen und den Trockner damit aus der Ferne bedienen.

Ein wichtiges Element von Wittmann 4.0 ist auch die Prozessoptimierung. So kann zum Beispiel mit "Smart Removal" die Bewegung des Roboters bei der Entnahme der Bauteile optimiert werden. Wie Preusse versicherte, hat das System selbst die besten Programmierer geschlagen. Während die vom Mitarbeiter zeitaufwändig programmierte Lösung 1,9 Sekunden für eine Entnahme benötigt hat, kam "Smart Removal" auf 1,7 Sekunden.

Wittmann - NPE 2018 David Preusse US-ChefDavid Preusse, President von Wittmann Battenfeld USA, gab auf der NPE einen Einblick in die Besonderheiten des Wittmann 4.0 Konzepts

Als weiteren Produktivitätsbringer nannte Preusse das Condition Monitoring, das Fehler frühzeitig erkennt und meldet, und zwar bevor sie zu einem Stillstand führen. Dadurch kann zum Beispiel im Rahmen des Rüstens für den nächsten Auftrag das Teil im Rahmen eines geplanten Stillstandes ersetzt und so ein ungeplanter Ausfall vermieden werden.

CEO Michael Wittmann wartete bei der Pressekonferenz in Orlando mit neuesten Zahlen zur Unternehmensentwicklung auf. So dürfte das Familienunternehmen, das 2017 den Umsatz um 7 % auf 490 Mio USD steigern konnte, im Jahr 2018 umsatzmäßig zwischen 535 und 540 Mio. USD landen – ein weiteres Rekordjahr – und damit die zuletzt knapp verfehlt Marke von 500 Mio. überspringen.

Wittmann - NPE 2018 Michael WittmannMichael Wittmann zeigte sich auf der NPE fest überzeugt, dass das Familienunternehmen 2018 erstmals die Marke von 500 Mio. Euro überspringen wird - und zwar deutlich.K-ZEITUNG / Kögel

Dass dies 2017 noch nicht gelungen ist, führt Michael Wittmann nicht auf die Auftragslage, sondern auf die Lieferzeiten seiner Zulieferer und die extrem hohe Auslastung der eigenen Fertigung zurück.

Größter Abnehmer des Unternehmens ist nach wie vor Deutschland, auf Platz 2 liegen die Vereinigten Staaten, direkt dahinter Mexiko. Nordamerika zusammengerechnet nimmt inzwischen mehr Maschinen ab als Deutschland.

Um der Auftragslage Herr zu werden, wird bei Wittmann Battenfeld gerade massiv investiert und praktisch in jedem Werk gebaut. Größte Baustelle ist aktuell Kottingbrunn. Allein hier werden 55 Mio. USD investiert und die Hallen- und Büroflächen um insgesamt 2.150 m2 erweitert.

In Rahmen dieser Erweiterung entstehen unter anderem sieben neue Montageplätze für die Großmaschine Macro Power mit bis zu 20.000 kN Schließkraft, eine Fließfertigung für die Smart Power und Eco Power Maschinen und eine neue Lackieranlage.

Vertriebsgeschäftsführer Georg Tinschert ließ es sich nicht nehmen, die Amerikaner für die Bedeutung des Energieverbrauchs zu sensibilisieren. An Beispiel einer realen Maschine rechnete er vor, dass sich eine vollelektrische, hocheffiziente Spritzgießmaschine von Wittmann Battenfeld in zehn bis zwölf Jahren selbst bezahlt.

gk

Share this post

Back to Beiträge