Materialversorgung 12.10.2017 2 Bewertung(en) Rating

Wittmann 4.0 für den neuen Aton plus H

Nach den Wittmann-Robotern, dem Durchflussregler-, Temperier- und Materialförder-Equipment, unterstützt nun auch der Aton-plus-H-Materialtrockner das Konzept von Wittmann 4.0. Die neue Generation des Segmentrad-Trockners wird auf der diesjährigen Fakuma vorgestellt.

 - Das Touch-Bedienfeld des Aton plus H, wird unter Wittmann 4.0 auf der Steuerung der Spritzgießmaschine angezeigt.
Das Touch-Bedienfeld des Aton plus H, wird unter Wittmann 4.0 auf der Steuerung der Spritzgießmaschine angezeigt.
Wittmann

Der neue Aton plus H Segmentrad-Trockner kann über einen Router mit einer Witt- mann Battenfeld-Spritzgießmaschine verbunden und somit ohne jede Einschränkung von der Maschinensteuerung aus bedient werden. Um trotzdem stets ein einheitliches Erscheinungsbild der Maschinensteuerung zu gewährleisten, wurde das Oberflächen- design der Trocknersteuerung entsprechend angepasst.

 - Der Aton plus H Steuerungs-Bildschirm
Der Aton plus H Steuerungs-Bildschirm
Wittmann

Die Integration des Geräts in die Maschinen- steuerung erlaubt es nun, das Einstellen be- zieunhsweise Verändern der Trockner-Para- meter (etwa der Trocknungstemperatur) be- quem an der Maschine vorzunehmen. Ebenso können von dort der Status des Trockners und der aktuelle Taupunkt abgefragt werden. Selbst auf Trockner, die mit mehreren Trocknungs- trichtern bestückt sind, kann nun von der Ver- arbeitungsmaschine aus zugegriffen werden.

Neue Trocknerfunktionen

Der neue Aton plus H Trockner als solcher ist ab sofort mit einem um nahezu 50 % vergrößerten Touch-Bildschirm von 7" Bildschirmdiagonale ausgestattet.

Auch auf dem Gebiet der Energieeinsparung kann der Aton plus punkten. Üblicher- weise benötigt ein Materialtrockner am meisten Energie für die Regeneration des Trockenmittels. Standardmäßig ist der Aton plus mit dem so genannten 3-Save Pro- zess ausgestattet, einer Funktion zur thermischen Energierückführung, die einen effizienten Betrieb des Trockners gestattet.

In Verbindung mit einem Taupunktsensor, kann beim Aton plus der so genannte Eco Mode zum Einsatz kommen. Diese Funktion ermöglicht es dem Trockner, einen für das Material optimal passenden Regenerationsvorgang zu finden. Sollte es nicht vonnöten sein, dass das mit einer losen Schüttung von Trocknungsmittel befüllte Segmentrad ständig rotiert – und also kontinuierlich regeneriert werden muss –, schaltet der Trockner selbstständig in den Eco Mode und reduziert entsprechend die Regenerationszyklen. Dies senkt den Energieverbrauch noch weiter, erlaubt aber nach wie vor ein hervorragendes Trockenluftverhalten bei niedrigem Taupunkt.

gr

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.