Unternehmen 14.09.2018 0 Bewertung(en) Rating

Wird sich der Markt für PA66 entspannen?

Invista investiert 1 Mrd. USD in die Wertschöpfungskette von Polyamid 66. Dabei werden Kapazitäten auch für das Vorprodukt Adiponitril ausgebaut.

 - Polyamid 66 Anlage von Invista im Shanghai Chemical Industry Park. Die Kapazität soll von 150.000 jato auf 190.000 jato steigen.
Polyamid 66 Anlage von Invista im Shanghai Chemical Industry Park. Die Kapazität soll von 150.000 jato auf 190.000 jato steigen.
Business Wire

Das Chemieunternehmen Invista plant, die Produktion von Polyamid 66 (PA66) stark auszubauen. So soll die Kapazität einer 150.000-jato Anlage im Shanghai Chemical Industry Park (SCIP) um weitere 40.000 jato erweitert werden. Der Bau ist für Mitte 2019 geplant, die Produktion der zusätzlichen Kapazität soll 2020 beginnen.

"Wir investieren strategisch, um die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen", sagte Pete Brown, Vice President für Nylon Polymer bei Invista. "Wenn wir unsere Prognose für das zukünftige Wachstum des PA66-Marktes betrachten, sehen wir eine steigende Nachfrage in Asien und erweitern unsere Kapazitäten, um dieser Nachfrage gerecht zu werden."

Neue Adiponitril-Anlage im Weltmaßstab

Dieses Projekt steht im Einklang mit den anderen jüngsten Ankündigungen von Invista über zusätzliche Kapazitäten in der PA66-Wertschöpfungskette: So hatte das Unternehmen eine neue Adiponitril (ADN)-Anlage in China im Weltmaßstab (mindestens 300.000 jato) bis 2023 angekündigt. Ebenso plant Invista  eine zusätzliche ADN-Kapazität im Jahr 2019 durch Nachrüstungen der neuesten ADN-Technologie bei Butachimie, dem Joint Venture von Invista mit Solvay in Frankreich. Auch am Standort Victoria, Texas, geplant für 2020 eine Modernisierung geplant.

Brown fügte hinzu: "Wir haben in den letzten fünf Jahren mehr als eine Milliarde US-Dollar in die PA66-Wertschöpfungskette investiert, haben uns kürzlich verpflichtet, einer weitere Milliarde  zu investieren, denn wir bewerten den Markt weiterhin positiv für die Zukunft."

mg

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.