Spritzgießen 13.12.2017 0 Bewertung(en) Rating

Wie Sie Produktionsspitzen flexibel abfedern

5 Gründe warum sie Spritzgießmaschinen bei erhöhtem Produktionsbedarf mieten oder leasen sollten. Krauss Maffei bietet diesen Service für alle Maschinen bis 3.000 kN.

 - Leasing für Maschinen bis 3.000 kN
Leasing für Maschinen bis 3.000 kN
Krauss Maffei

Technisch immer auf dem neuesten Stand sein, und das ohne Belastung in der Bilanz. Wer Maschinen mietet, bewahrt sich seine Flexibilität und kann Auftragsspitzen komfortabel abfedern. Krauss Maffei und Netstal bieten zusammen mit einem international agierenden Leasing-Unternehmen nun ein umfassendes Finanzierungs-Modell für verschiedene Standardmaschinen bis 3.000 kN an, das optional auch Wartung und Versicherung umfasst. Nach dem Laufzeitende kann der Kunde entscheiden, ob er ein neues Modell leasen, das Bestehende übernehmen möchte oder die Maschine einfach zurückgibt.

  1. Technisch immer den neuesten Maschinenstand
  2. Keine Belastung der Firmenbilanz
  3. Wartung und Versicherung auf Wunsch inklusive
  4. Schnelle und unkomplizierte Vertragsabwicklung
  5. Flexible Laufzeiten

Bevorratung von Kleinmaschinen der Baureihe CX

Krauss Maffei wird für diesen neuen Vertriebsweg CX ClassiX Kleinmaschinen in einem Lagerprogramm bevorraten, damit Kunden neben der Flexibilität auch von einer extrem schnellen Lieferzeit profitieren können. Konfigurationen, die im Pool aktuell nicht verfügbar sind, werden auftragsbezogen gefertigt. Der Kunde erhält zu sehr attraktiven Bedingungen eine individuell auf seine Fertigungsbedürfnisse abgestimmte Maschine.

Die CX-Baureihe will besonders kompakt, effizient und flexibel sein. Sie erreicht das durch ein Zweiplatten-Konzept mit freitragender Schließe bis 1.600 kN und großzügigen Stellflächen für Peripheriegeräte. Ein intelligentes Energiemanagement und neue Antriebskonzepte erhöhen die Effizienz der Maschine auch Dank einer neuen Schließenhydraulik. Hier unterstützt ein Energie Analyse Tool das den Gesamtenergieverbrauch im Ist-Zustand im Vergleich zu einer Referenz zeigt.

Ein modularer Maschinenaufbau dient als Basis für eine weitere Spezialisierung und somit als Plattform für alle Technologien. Beispielsweise kann die Spritzgießtechnik mit der Compoundiertechnik kombiniert werden und so ganz neue Möglichkeiten bieten, Ausgangsstoffe selbst zusammenzustellen und im Einstufenprozess zu verarbeiten. Insgesamt gibt es über 400 Kombinationsmöglichkeiten der Basis bestehend aus Plastifizierung, Schnecke und Schließe.

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.