Wfb 2018 wieder in Augsburg

Back to Beiträge

Vom 12. bis 13. Juni 2018 findet die siebte Wfb – Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau statt. Mit dem Veranstaltungsort Augsburg bietet die Regionalmesse im nächsten Jahr wieder einen Marktplatz und Treffpunkt für die Branche im süddeutschen Raum.

Neben dem Maschinenbau und der Automobilindustrie ist der Werkzeug- und Formenbau eine der innovativsten Schlüsselbranchen in Deutschland. Eingebunden in den globalen Wettbewerb ist es für den langfristigen Unternehmenserfolg von entscheidender Bedeutung, neben der Technologie- und Innovationsführerschaft eine schnelle, zuverlässige und effiziente Auftragsabwicklung anzustreben – und dafür geeignete Partner, Zulieferer und Ausrüster zu finden.

Unter diesem Aspekt steht die regional-orientierte Wfb: Das Messekonzept "Geschäft vor Ort" bietet kurze und direkte Wege zur richtigen Zielgruppe und findet großen Anklang, wie sich am Erfolg der vergangenen Messen und den ersten Buchungen für die siebte Ausgabe zeigt. Auch bei den Mitgliedern des VDWF ist das Interesse an der Wfb spürbar gestiegen; der Verband hat sich als Reaktion darauf für 2018 bereits eine größere Standfläche gesichert.

Bei der letzten Ausgabe der Wfb 2016 in Augsburg waren rund 130 Aussteller und trafen dort mit knapp 2.000 Fachbesuchern zusammen. Die rund 130 Aussteller kamen aus allen Bereichen der Prozesskette wie zum Beispiel Normalien, Werkzeugmaschinen, Automatisierung, Erodieren, Präzisionswerkzeuge oder Software.

Die Mischung der Aussteller (mit kleinen, mittleren und großen Ständen) spiegelt genau die Idee der Messe wider. Trotz regionaler Ausrichtung - die Mehrheit der Besucher kam aus Bayern und Baden-Württemberg - sind einzelne Branchenkenner sogar aus Ungarn, Spanien und den USA angereist. Besonders erfreut zeigt sich der Messeveranstalter über die lebhaften Gespräche an den Ständen, die auf einem hohen fachlichen Niveau geführt wurden.

sl

Share this post

Back to Beiträge