Werkzeugbauer Plastisud setzt auf Netstal Elios 7500

Back to Beiträge

Der französische Werkzeughersteller Plastisud hat Anfang Februar eine Elios 7500 von Netstal als Ergänzung für sein Technikum erhalten. Plastisud beschäftigt rund 200 Mitarbeiter weltweit und zählt international zu den führenden Herstellern von hochpräzisen Spritzgießwerkzeugen für Dünnwandverpackungen, Getränkeverschlüssen und medizintechnischen Teilen.

Die neue Elios von Netstal ist auf hohe Leistung und große Präzision für Dünnwandverpackungen getrimmt. Aus diesem Grund setzt der französische Formenbauer Plastisud für Leistungstests von Werkzeugen im oberen Schließkraftbereich auf die neue Baureihe von Netstal. Die neue Elios 7500 wurde Anfang Februar bei Plastisud in Betrieb genommen. "In unserem Technikum nehmen wir die Werkzeuge für unsere Kunden in Betrieb", sagt Laurent Buzzo, CEO bei Platisud. "Die Elios 7500 benötigen wir für zukünftige Projekte im hohen Schließkraftbereich", ergänzt Buzzo. Damit sind insbesondere große Werkzeuge für die Herstellung von Deckeln, Containern, Kartuschen, größere Getränkeverschlüsse und Petrischalen mit 90 mm Durchmesser gemeint.

"Die Wahl fiel auf die neue Elios weil diese Maschine unsere Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Anpassbarkeit optimal erfüllt. Wir müssen Formen mit vielen Kavitäten und große Etagenwerkzeuge auf der Maschine testen, aber auch kleinere Werkzeuge falls die kleineren Maschinen bereits belegt sind", führt Buzzo aus. "Hier konnte Netstal mit der Elios entscheidend punkten, weil die neue Maschine problemlos an verschiedene Projekte angepasst werden kann und mit einer blitzschnellen Einspritzgeschwindigkeit sowie schnellen Zykluszeiten um 2,5 Sekunden ein beeindruckendes Leistungspaket bietet", sagt Jean-Luc Grange, Application Technology Manager bei Netstal France.

Enge Zusammenarbeit

Plastisud wurde im Jahre 1964 gegründet und hat sich seither als führender Hersteller von hochpräzisen Werkzeugen für Dünnwandverpackungen, Getränkeverschlüsse und medizinischen Teilen im Weltmarkt etabliert. Das Unternehmen in Familienbesitz beschäftigt insgesamt rund 200 Mitarbeiter, die Mehrheit davon am Hauptsitz in Castelnaudary, wo auch alle Produkte entwickelt und hergestellt werden. Dabei setzt das Unternehmen auf die eigene Innovationskraft und lagert so gut wie keine Tätigkeit aus.

Um sich zusätzlich vom Wettbewerb abzuheben, entwickelt Plastisud seit 1969 seine eigene Heißkanaltechnologie. Seit mehreren Jahren arbeiten der französische Werkzeughersteller Plastisud und der Schweizer Spritzgießmaschinenbauer Netstal eng zusammen. Das hochmoderne, 1.600 m2 große Testlabor in Castelnaudary ist ausschließlich mit Spritzgießmaschinen von Netstal ausgerüstet. Einschließlich der Elios 7500 kann Plastisud nun auf insgesamt 11 Maschinen den Schließkraftbereich von 900 kN bis 7.500 kN abdecken.

sl

Share this post

Back to Beiträge