Weniger Besucher bei Swiss Plastics Expo

Back to Beiträge

Mit rund 4.400 Fachbesuchern ist die Swiss Plastics Expo in Luzern nach drei Tagen zu Ende gegangen. Dies entspricht einem leichten Rückgang gegenüber der letzten Messe im Jahr 2014. Dennoch sind die Veranstalter zufrieden mit der Messe.

"Die Swiss Plastics Expo war der Ort für Fachgespräche, den Wissensaustausch und die Netzwerkpflege", sagt Messeleiter René Ziswiler. „Es ist uns gelungen, die verschiedenen Absatzmärkte mit der Kunststoffindustrie in Verbindung zu bringen und damit aufzuzeigen, dass die Schweizer Kunststoffindustrie ein wichtiger Treiber für Innovationen ist."

Die fünfte Austragung der Swiss Plastics Expo hat gezeigt, dass die Fachmesse der geschätzte Treffpunkt der Schweizer Kunststoffbranche ist. Alle bedeutenden Firmen entlang der Wertschöpfungskette waren vor Ort und machten die Swiss Plastics Expo zu einer qualitativ hochwertigen Messe.

Diese Innovationen machten die rund 300 Aussteller an der Swiss Plastics Expo sichtbar. In Form von Showcases veranschaulichten sie konkrete und innovative Anwendungsbeispiele und boten damit eine Fülle an Inspiration. Dieser Praxisbezug half den Fachbesuchern, sich im heterogenen Kunststoffmarkt zu orientieren und richtige Partner oder neue Lösungsansätze für künftige Projekte zu finden. #8232;Gelegenheit das Fachwissen zu vertiefen bot sich im Innovation Symposium. In verschiedenen Vorträgen wurde aufgezeigt, wo das Innovationspotenzial der Kunststoffindustrie liegt. "Ich bin überzeugt, dass die Swiss Plastics Expo für viele Branchenvertreter die Initialzündung für spannende Innovationen war", so Ziswiler.

Höhepunkt der Fachmesse war die Lancierung der digitalen Swiss Plastics Platform. Die Plattform wird jetzt während 365 Tage zum digitalen Treffpunkt für alle, die mit Kunststoff arbeiten. "Wir sind überzeugt, dass wir damit Kunden der Kunststoffindustrie mit den richtigen Anbietern zusammenbringen und somit nachhaltig einen Beitrag zur Förderung der Kunststoffindustrie leisten."

Auf der Plattform präsentieren bereits 298 Anbieter ihre Kompetenzen und innovativen Lösungen mit Showcases. „Dieser Inhalt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde von über 22.000 Besuchenden aufgerufen", freut sich Matthias Baldinger, Projektleiter der Swiss Plastics Platform. „Wir sind mit dem Start äußerst zufrieden."

In den nächsten drei Jahren soll die digitale Plattform weiter gestärkt werden, bevor dann vom 21. bis 23. Januar 2020 die sechste Swiss Plastics Expo wieder zum analogen Treffpunkt der Kunststoffindustrie wird.

sk

Share this post

Back to Beiträge